Menü

Rituale, Resolutionen und Frustrationen Die internationale Verhandlungsmaschinerie

Die zahlreichen Mammutkonferenzen im Rahmen der Vereinten Nationen haben nach Ansicht vieler Beobachter trotz oder vielleicht gerade wegen des hohen Aufwands bisher wenig an greifbaren Ergebnissen erbracht. Dabei haben sich erfolgshindernde Rituale herausgebildet, und das verbissene Ringen um vieldeutige und zumeist unverbindliche Resolutionstexte hat den Nord-Süd-Dialog kaum befruchtet. Es ist daher an der Zeit, der zunehmenden Lustlosigkeit und Frustration unter den Dialogteilnehmern entgegenzuwirken und den Weg freizumachen für Reformen auch im Bereich des eigentlichen Verhandlungsmechanismus, der sich zunehmend als ein Hindernis eigener Art erweist. Doch können solche Verbesserungen allein nicht den politischen Willen zu Veränderungen in den internationalen Wirtschaftsbeziehungen ersetzen. Diese aber sind angesichts der dramatischen Verschlechterung der Entwicklung der Weltwirtschaft und der katastrophalen Auswirkungen auf die Länder der Dritten Welt notwendiger denn je.

Das könnte Sie auch interessieren


  • Neue internationale Wirtschaftsordnung und neue internationale Arbeitsteilung - ein unaufhebbarer Widerspruch?

    Neue internationale Wirtschaftsordnung und neue internationale Arbeitsteilung - ein unaufhebbarer Widerspruch?

    01.10.1979
    An der Berechtigung der zunehmenden Klagen über die trotz zahlreicher Mammutkonferenzen minimalen Fortschritte bei der Schaffung einer neuen internationalen Wirtschaftsordnung (NIWO) wagt heute, da sich die zweite Entwicklungsdekade ihrem Ende… mehr

  • UNCTAD VI: Noch kein Ausweg aus der Krise

    Eine kritische NachleseUNCTAD VI: Noch kein Ausweg aus der Krise

    01.08.1983
    Ob kleine ›Gipfelkonferenzen‹ wie in Williamsburg mit den sieben größten Industrienationen der westlichen Welt und in Stuttgart mit den Regierungschefs der zehn Mitgliedstaaten der Europäischen Gemeinschaft oder ›Mammutveranstaltungen‹ wie die… mehr

  • 7. Sondergeneralversammlung

    7. Sondergeneralversammlung

    01.10.1975
    7. Sondergeneralversammlung: Probleme der Zusammenarbeit von Industrie- und Entwicklungsländern (61). mehr

  • UNIDO IV

    Vierte GeneralkonferenzUNIDO IV

    01.12.1984
    UNIDO IV: Uneinigkeit über die Ursachen der Krise - Keine neuen Finanzierungsquellen erschlossen (52). mehr

  • Zehn Jahre Welthandelsorganisation

    Ein Grund zum FeiernZehn Jahre Welthandelsorganisation

    01.06.2005
    Die WTO ist für die einen der Segen der Menschheit, weil durch Handelsliberalisierung der Wohlstand wächst, für die anderen ein Fluch, weil sie von den Liberalisierungen nicht profitieren. Nach Ansicht der Autorin wird die WTO zu Unrecht gescholten.… mehr