Menü

Die UN in den Leitlinien zur Krisenprävention

Mit den neuen Leitlinien ›Krisen verhindern, Konflikte bewältigen, Frieden fördern‹ schafft sich die deutsche Bundesregierung eine neue ressortübergreifende Arbeitsgrundlage für die Krisenprävention und Friedensförderung. Trotz vieler Bekenntnisse zur hohen Bedeutung der Vereinten Nationen bleiben konkrete Fortschritte und kreative Impulse für die deutsche UN-Politik aus.

Das könnte Sie auch interessieren


  • Flüchtlingsinitiative der Bundesrepublik Deutschland vor ihrem Abschluss

    Flüchtlingsinitiative der Bundesrepublik Deutschland vor ihrem Abschluss

    01.06.1986
    Flüchtlingsinitiative der Bundesrepublik Deutschland vor ihrem Abschluss - Beendigung der Arbeit der Expertengruppe - Richtungweisende Beschlüsse (18). mehr

  • Grenzüberschreitende Flüchtlingsströme

    Präventive Behandlung im Rahmen der Vereinten NationenGrenzüberschreitende Flüchtlingsströme

    01.04.1982
    Die internationale Staatengemeinschaft hat bislang das Phänomen grenzüberschreitender Flüchtlingsströme offenbar als unabänderliche, nahezu schicksalhafte Erscheinung der modernen Staatenwelt hingenommen. Diesen Schluss könnte man aus der Tatsache… mehr

  • Auf dem Bild sieht man UN-Blauhelme die sich einem UN-Camp nähern

    UN-Blauhelme im Südsudan – Mission failed?

    16.11.2016
    In Sichtweite von UN-Blauhelmen kam es im Juli 2016 zu schweren Gewalttaten gegenüber der Zivilbevölkerung. Eine von den Vereinten Nationen eingesetzte Untersuchungskommission legte nun ein umfassendes Gutachten vor, das den UN-Soldaten schweres… mehr

  • UN und Regionalorganisationen

    VEREINTE NATIONEN Heft 4/2008UN und Regionalorganisationen

    08.08.2008

  • Mehr Afrika – mit mehr UN

    Deutschland schöpft seine Möglichkeiten zur Krisenprävention nicht ausMehr Afrika – mit mehr UN

    25.04.2014
    Afrika ist für die Vereinten Nationen schon seit Jahrzehnten ein wichtiger Partner. Stand die Kooperation in den sechziger Jahren unter dem Vorzeichen wirtschaftlicher und sozialer Entwicklung, weitete sie sich später auf Wissenschaft und Kultur,… mehr