Menü

Deutschland als Thema in der Generaldebatte der 18. Generalversammlung

In der Generaldebatte der 18. Tagung der Generalversammlung der Vereinten Nationen, die vom 19. September bis zum 14. Oktober 1963 stattfand, wurde die Deutschlandfrage wie in den vergangenen Tagungen von zahlreichen Rednern zur Sprache gebracht. Diesmal waren es die Delegierten von 31 Ländern, die in mehr oder weniger eingehender Form zum Thema Deutschland Stellung bezogen.

Das könnte Sie auch interessieren


  • 34. Generalversammlung

    34. Generalversammlung

    01.04.1980
    34. Generalversammlung: Abstimmungsverhalten der beiden deutschen Staaten (9). mehr

  • 33. Generalversammlung

    33. Generalversammlung

    01.04.1979
    33. Generalversammlung: Abstimmungsverhalten der beiden deutschen Staaten - Mehrheitsfähigkeit und Bündniskonformität (12). mehr

  • 32. Generalversammlung

    32. Generalversammlung

    01.02.1978
    32. Generalversammlung: Abstimmungsverhalten der beiden deutschen Staaten - Unterschiedliche Ansätze zur Problemlösung (2). mehr

  • Einzug und erste deutsche Schritte in der UNO

    Einzug und erste deutsche Schritte in der UNO

    01.04.1974
    Die beiden vorangegangenen Hefte 6/1973 und 1/1974 waren fast ausschließlich den Menschenrechten gewidmet. Anlass hierzu war die 25. Wiederkehr des Tags der Verkündung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte am 10. Dezember 1973 und die… mehr

  • Die Deutschland- und Berlin-Frage in der XVI.Generalversammlung

    Die Deutschland- und Berlin-Frage in der XVI.Generalversammlung

    01.02.1962
    Die Generaldebatte der XVI. Generalversammlung der Vereinten Nationen hat gezeigt, daß dass Deutschland- und Berlin-Problem mehr denn je in den Brennpunkt des Weltinteresses gerückt ist. mehr