Menü

Hier können Sie alle Hefte der Zeitschrift Vereinte Nationen durchsuchen. Um alle weiteren Publikationen der DGVN durchsuchen zu können, nutzen Sie die Datenbank auf der DGVN-Webseite.

Zeitschrift Vereinte Nationen durchsuchen

Themen Kalter Krieg/Ost-West-Konflikt

Ihre Suche ergab 102 Treffer / Suche zurücksetzen

21-30 von 102 Ergebnissen


  • Universalismus, Regionalismus, Kapitel VIII: Die KSZE und die Vereinten Nationen

    01.08.1993
    Mit dem Ende der Ost-West-Konfrontation haben sich fast sämtliche Parameter der bisherigen Weltpolitik verändert. Gegenwärtig ist noch völlig offen, nach welchen Strukturen die Neuordnung des internationalen Systems erfolgen wird. Obwohl alle… mehr

  • Ein Gespräch über die Zeit der deutschen Zweistaatlichkeit in den Vereinten Nationen Kaum miteinander, selten gegeneinander, meist nebeneinander

    01.08.1993
    Mit dem 3. Oktober 1993 jährt sich zum dritten Mal der Tag, an dem die deutsche Zweistaatlichkeit auch innerhalb der Weltorganisation ihr Ende fand. Kurz zuvor, am 18. September, können die Deutschen auf den 20. Jahrestag des Beitritts zu den… mehr

  • Keine falschen Hoffnungen, bitte

    01.10.1993
    Groß waren die Hoffnungen auf eine neue Rolle der Uno, als vor vier Jahren die Berliner Mauer fiel und mit ihr die bipolare Welt›ordnung‹ der Ost-West-Konfrontation. Denn - so die gängige Theorie - diese Konfrontation, repräsentiert durch das… mehr

  • Rede des deutschen Außenministers vor der 48. UN-General Versammlung (29.September 1993) Deutschland will die multilaterale Weltordnung stärken

    01.12.1993
    Vor 20 Jahren hat an dieser Stelle Willy Brandt den Beitritt der Bundesrepublik Deutschland zu den Vereinten Nationen mit dem Willen begründet, zum Frieden in der Welt beizutragen. Das ist und bleibt ein Kernziel deutscher Außenpolitik. Damals,… mehr

  • Der Sicherheitsrat - Ruine einer vergangenen Welt?

    01.02.1992
    Das erste Gipfeltreffen der Mitglieder des Sicherheitsrats am 31.Januar in New York war wohl eher ein Fototermin. Gedacht in erster Linie für John Major, hat er vor allem Boris Jelzin genutzt. Der Präsident Russlands konnte sich aller Welt… mehr

  • Die Schuldenfrage als Thema der neunziger Jahre Ein Marshall-Plan für Osteuropa: Pro und Contra

    01.04.1992
    Die politischen und ökonomischen Umbrüche in Osteuropa stellen für die Staatengemeinschaft eine Herausforderung dar. Zum einen, weil sich mit der Auflösung der bipolaren Weltordnung, wie sie sich nach dem Zweiten Weltkrieg etabliert hatte, die… mehr

  • Zum 40jährigen Bestehen der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen Das vereinte Deutschland in der Uno: Erwartungen und Möglichkeiten

    01.10.1992
    »Die Arbeit der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen, deren Aufgabe es ist, den Willen unserer Bürger zur Mitverantwortung an den Zielen der Vereinten Nationen wachzurufen und zu stärken, gewinnt jetzt noch größere Bedeutung.« So… mehr

  • On the Law of Nations

    01.04.1991
    Besprechung des Buches: Moynihan, Daniel Patrick, On the Law of Nations. A historical and personal account of the role of international law in foreign policy, Cambridge, Mass./London: Harvard University Press 1990. mehr

  • Nachkriegszeit: Vereinte Nationen zwischen ziviler und militärischer Weltordnung

    01.08.1991
    Die internationale Politik wird von den entwickelten kapitalistischen Ländern geprägt; das westliche System steht ohne Alternative da. Dies scheint das Resultat der Implosion des ›real existierenden Sozialismus‹ zu sein, und dies ist auch im… mehr

  • Friedenskonditionalität statt Friedensdividende

    01.12.1991
    In Gedanken x-mal verteilt war längst schon die Friedensdividende, die eigentlich nach dem Ende des Ost-West-Konflikts fällig werden sollte. Auch in der Internationalen Entwicklungsstrategie für die Vierte Entwicklungsdekade der Vereinten… mehr