Menü

Wetterdienst als weltweite Aufgabe Die Weltorganisation für Meterologie

Anfänge des Wetterdiensts

und der internationalen meteorologischen Zusammenarbeit

 

Wetter und Klima richten sich nicht nach politischen Grenzen. Wer Wetterdienst ausüben will, ist daher auf die internationale Zusammenarbeit angewiesen. Das wurde schon dem Leipziger Professor Brandes bewusst, der 1820 die erste Wetterkarte zeichnete.

Das könnte Sie auch interessieren


  • Geschlechtergerechtigkeit

    21.12.2017
    Die Vereinten Nationen befassen sich mit dem Thema Geschlechtergerechtigkeit im weiteren Sinne erst seit den zweitausender Jahren. Neben der Stärkung der Rechte von Frauen sind vor allem in den letzten Jahren die Rechte von Lesben, Schwulen, bi-,… mehr

  • Ein Mann sortiert hunderte Wasserflaschen, im Hintergrund sieht man das Meer.

    Die globale Wasserkrise

    22.03.2022
    Zum UN-Weltwassertag am 22. März richtet sich die Aufmerksamkeit auf ein Element des Lebens, das enorm unter Druck steht: Wasser. Fünf Milliarden Menschen werden bis zum Jahr 2050 zu wenig Trinkwasser haben – wenn nicht stärker gegen die Wasserkrise… mehr

  • WMO

    Dritte Weltklimakonferenz 2009WMO

    17.12.2009
    - Schaffung eines globalen Rahmens für Klimadienstleistungen beschlossen mehr

  • VEREINTE NATIONEN Heft 3/1987

    VEREINTE NATIONEN Heft 3/1987

    01.06.1987

  • Mensch und Klima

    Das Weltklimaforschungsprogramm der Weltorganisation für Meteorologie (WMO)Mensch und Klima

    01.06.1987
    Das Wetter: alltägliches Ereignis, banaler Gesprächsstoff, vom Walten der Naturkräfte geprägtes und somit scheinbar vom Menschen unabhängiges Geschehen - und doch von menschlichem Tun und Lassen beeinflußt. Wie allerdings die Zusammenhänge genau… mehr