Menü

Sicherung der Volksgruppenrechte - nicht nur in Südtirol

Der Schutz der Minderheiten ist mit Gradmesser für die Demokratie und das zivilisatorische Niveau eines Gemeinwesens. Die Ereignisse im früheren Jugoslawien und in der ehemaligen Sowjetunion machen es überdeutlich: Ohne Lösung von Nationalitäten- und Volksgruppenproblemen kann europäische Friedenspolitik nicht gelingen.

Das könnte Sie auch interessieren


  • Rechtsprobleme nach der Beilegung des Streites über Südtirol

    Rechtsprobleme nach der Beilegung des Streites über Südtirol

    01.10.1992
    Frieden, Entwicklung und fruchtbare Zusammenarbeit in Europa und auch den anderen Weltregionen können nur gesichert werden, wenn von nationalstaatlicher Rechthaberei Abstand genommen wird und die Rechte der Volksgruppen in einem supranationalen… mehr

  • Südtirol: beendeter Streit mit verbliebenen Fragen

    Südtirol: beendeter Streit mit verbliebenen Fragen

    01.10.1992
    Im politisch turbulenten Jahr 1992 ist es schon bemerkenswert, wenn ein jahrzehntealter Streit gegenüber den Vereinten Nationen für erledigt erklärt wird. Am 17. Juni teilte Österreichs Ständiger Vertreter am UN-Sitz, Peter Hohenfellner, dem… mehr

  • VEREINTE NATIONEN Heft 5/1992

    VEREINTE NATIONEN Heft 5/1992

    01.10.1992

  • Literaturhinweise

    Literaturhinweise

    01.02.1969
    es wurden besprochen: -Statistical Yearbook 1967. -1967 Supplement to the Statistical Yearbook and the Monthly Bulletin of Statistics. -Demographic Yearbook 1967. -Toward the Reconciliation of Europe. mehr

  • Ältere Menschen

    Zehn Jahre Internationaler Aktionsplan von Madrid über das AlternÄltere Menschen

    19.08.2013
    - Umsetzung 2007 und 2012 in UNECE-Staaten bilanziert - Trotz Fortschritten bleiben große Herausforderungen mehr