Menü

Hilfe für die Wehrlosen Die Konvention über die Rechte des Kindes

40 000 Kinder sterben täglich - und viele Todesfälle davon wären vermeidbar -, 45 vH der in armen Ländern lebenden Kinder unter fünf Jahren (ungefähr 155 Millionen) leben am Rande des Existenzminimums, über 50 Millionen junge Menschen müssen schon im Kindesalter arbeiten, 120 Millionen Kinder zwischen sechs und elf Jahren gehen nicht zur Schule. Kinderprostitution, Obdachlosigkeit, sexueller Missbrauch von Kindern, zerrüttete Familien, Drogenprobleme, Armut und Krankheit sind alarmierende Realität nicht nur in den Entwicklungsländern, sondern in allen Teilen der Welt.

Am 20.November 1989, 30 Jahre nach der ›Erklärung der Rechte des Kindes‹ und zehn Jahre nach Beginn der Arbeiten im ›Jahr des Kindes‹, nahm die Generalversammlung der Vereinten Nationen ohne förmliche Abstimmung mit Resolution 44/ 25 ein Regelwerk an, das zum ersten Mal in völkerrechtlich verbindlicher Form einen umfassenden Katalog von Rechten der Kinder formuliert: die Konvention über die Rechte des Kindes (Text: S.112ff. dieser Ausgabe). 60 Staaten haben das Übereinkommen bislang (Stand: 1.5.1990) unterzeichnet, in Kraft wird es aber erst dann treten, wenn es von mindestens 20 Staaten ratifiziert worden ist. Zur Unterzeichnung aufgelegt wurde das Vertragswerk am 26.Januar 1990; die Bundesrepublik Deutschland hat am gleichen Tag unterschrieben.

Das könnte Sie auch interessieren


  • Die Vereinten Nationen und das Adoptionsrecht

    Auf dem Weg zu einer Konvention oder Deklaration?Die Vereinten Nationen und das Adoptionsrecht

    01.02.1978
    Mit ihrer Resolution 31/169 vom 21. Dezember 1976 proklamierte die Generalversammlung der Vereinten Nationen das Jahr 1979 zum Internationalen Jahr des Kindes, um damit einen äußeren Rahmen für weitere Überlegungen über die besonderen Probleme der… mehr

  • Kinderpolitik ohne Koordinierung

    CRC: 29.-31. Tagung des AusschussesKinderpolitik ohne Koordinierung

    01.10.2003
    Rechte des Kindes: 29.-31. Tagung des Ausschusses – Umsetzungsdefizite – Straßenkinder gibt es nicht nur in den Entwicklungsländern – Verbreitete Bereitschaft zur Gewalt gegen Kinder. mehr

  • Kinderarbeit Kamelrennen

    Rechte des Kindes: 26.-28. Tagung des AusschussesKinderarbeit Kamelrennen

    01.12.2002
    Rechte des Kindes: 26.-28. Tagung des Ausschusses – Folgen der Aids-Pandemie – Genitalverstümmelung noch verbreitet – Geminderte Lebenschancen im ländlichen Raum – Diskriminierung von Flüchtlingskindern. mehr

  • Menschen unterhalb der Armutsgrenze

    Sozialpakt: 22.-24. Tagung des SachverständigenausschussesMenschen unterhalb der Armutsgrenze

    01.06.2001
    Sozialpakt: 22.-24. Tagung des Sachverständigenausschusses – Restriktiverer Umgang mit Bitten um Aufschub der Berichtsprüfung – Bettelkinder und Kinderarbeit – Weltweit Defizite im Gesundheits- und Wohnungswesen. mehr

  • Mädchen als Opfer fragwürdiger Traditionen

    Rechte des Kindes: 20.-22. Tagung des AusschussesMädchen als Opfer fragwürdiger Traditionen

    01.10.2000
    Rechte des Kindes: 20.-22. Tagung des Ausschusses - Gewalt gegen Kinder weithin verbreitet - Armut verhindert Schulbesuch -Empfehlung zur angemessenen Behandlung jugendlicher Straftäter. mehr