Menü

Friedenssicherung durch Wahrheitsfindung Die Kommission zur Aufklärung der Vergangenheit in Guatemala

Mit der Information des UN-Generalsekretärs Kofi Annan über die Hauptergebnisse ihres Abschlußberichts ging die Arbeit der Kommission zur Aufklärung der Vergangenheit (Comisión para el Esclarecimiento Histórico, CEH), die in Guatemala zwei Jahre lang die Aufgaben einer Wahrheitskommission wahrgenommen hatte, am 1. März 1999 zu Ende. Die Vereinten Nationen hatten bei den Bemühungen um die Beendigung des Bürgerkriegs in dem Lande seit Jahren eine entscheidende Rolle gespielt. Der durch Erklärungen der zentralamerikanischen Präsidenten vom 25. Mai 1986 und 7. August 1987 eingeleitete Friedensprozeß von Esquipulas wurde von der Generalversammlung der Weltorganisation ausdrücklich begrüßt. Ihre Unterstützung erfuhren vor allem auch die Friedensgespräche, welche die Regierung Guatemalas seit dem Jahre 1990 mit der 1982 gegründeten Guerilla-Organisation ›Unidad Revolucionaria Nacional Guatemalteca‹ (URNG) führte. Eine Vermittlerrolle spielte bei diesen Gesprächen von Anfang ein Beauftragter des Generalsekretärs, in der Schlußphase der Franzose Jean Arnault. Es ist im wesentlichen der Geduld des Vermittlers zuzuschreiben, daß ab dem Jahre 1991 stückweise einzelne Teilregelungen über die künftige Ordnung des Landes vereinbart werden konnten.

Das könnte Sie auch interessieren


  • Guatemala

    Guatemala

    01.06.1984
    Guatemala: Bewaffneter Konflikt hält an - Reformen vonnöten (29). mehr

  • Wie kommt Südafrika über den Berg?

    Wie kommt Südafrika über den Berg?

    01.04.1987
    Kurz vor dem symbolträchtigen 10. Jahrestag des Aufstandes von Soweto bereiste zwischen Februar und Mai letzten Jahres eine vom Commonwealth entsandte ›Gruppe namhafter Persönlichkeiten‹ mehrmals das Südliche Afrika und führte Gespräche auch in… mehr

  • Charta-Ausschuss

    Charta-Ausschuss

    01.06.1981
    Charta-Ausschuss: Deklarationsentwurf zur friedlichen Streitbeilegung - Staatenvorschläge zum Thema Frieden und Sicherheit (27). mehr

  • Auf dem Bild sieht man UN-Blauhelme die sich einem UN-Camp nähern

    UN-Blauhelme im Südsudan – Mission failed?

    16.11.2016
    In Sichtweite von UN-Blauhelmen kam es im Juli 2016 zu schweren Gewalttaten gegenüber der Zivilbevölkerung. Eine von den Vereinten Nationen eingesetzte Untersuchungskommission legte nun ein umfassendes Gutachten vor, das den UN-Soldaten schweres… mehr

  • Rechte des Kindes

    6. und 7. Tagung des AusschussesRechte des Kindes

    01.04.1995
    Rechte des Kindes: 6. und 7. Tagung des Ausschusses - Forderung nach Überprüfung von Vorbehalten gegenüber der Konvention - Jugendstrafrecht in vielen Vertragsstaaten noch nicht konventionskonform - Sexueller Mißbrauch von Kindern verbreitet (9). mehr