Menü

Die völkerstrafrechtliche Aufarbeitung des Syrien-Konflikts

Eine systematische strafrechtliche Aufarbeitung der Völkerrechtsverbrechen in Syrien ist nicht in Sicht. Dennoch gibt es erhebliche Bemühungen, insbesondere durch Drittstaaten, die Verbrechen strafrechtlich zu untersuchen. Auch auf der Ebene der Vereinten Nationen gibt es Versuche, die Straflosigkeit zu beenden.

Das könnte Sie auch interessieren


  • Auf dem Weg zum Weltstrafgerichtshof

    Verhandlungsstand und PerspektivenAuf dem Weg zum Weltstrafgerichtshof

    01.10.1997
    Gegen Ende dieses Jahrhunderts könnte eine seit langem immer wieder vorgetragene große Idee, ein mit dem Streben nach weltweit mehr Gerechtigkeit verbundener Wunschtraum Wirklichkeit werden. Denn die Aussichten waren wohl noch nie so günstig, daß die… mehr

  • Völkerrechtskommission

    48. TagungVölkerrechtskommission

    01.12.1996
    Völkerrechtskommission: 48. Tagung - Kodex der Verbrechen gegen die Menschheit abgeschlossen - Vorläufige Annahme des Entwurfs zur Staatenverantwortlichkeit - Vorschläge für neue Projekte (31). mehr

  • Syrien-Gespräche in Genf am 23. Februar

    Sechs Jahre Krieg in Syrien: (K)eine Lösung mit den Vereinten Nationen?

    20.03.2017
    Der Krieg in Syrien geht ins siebte Jahr und forderte bereits eine halbe Million Menschenleben. Die vielfältigen Anstrengungen der Vereinten Nationen konnten den Konflikt bisher nicht befrieden. Aktuell wird das Momentum der brüchigen Waffenruhe für… mehr

  • Drei Fragen an Michelle Jarvis

    Drei Fragen an Michelle Jarvis

    12.06.2019
    Was ist die Aufgabe des Internationalen, unparteiischen und unabhängigen Mechanismus (IIIM) für Syrien? Der IIIM wurde ins Leben gerufen, um die seit März 2011 in Syrien begangenen schwersten Kriegsverbrechen zu untersuchen und rechtlich zu… mehr

  • VEREINTE NATIONEN Heft 1/2015

    VEREINTE NATIONEN Heft 1/2015

    25.02.2015