Menü

Die Kongovorgänge aus Sicht der Vereinten Nationen

Vor mehr als 18 Monaten wurde die ehemalige belgische Kolonie Kongo unabhängig, mehr als 18 Monaten ist nunmehr auch die von vielen Seiten kritisierte UN-Aktion im Kongo alt.

Das könnte Sie auch interessieren


  • Die Vereinten Nationen und der Kongo

    Eine Stellungnahme des GeneralsekretariatsDie Vereinten Nationen und der Kongo

    01.04.1963
    Das Generalsekretariat der Vereinten Nationen gibt seine Stellungnahmen zu eigenen wichtigen Fragen über die Vorgänge im Kongo und Katanga bekannt, die hier in deutscher Übersetzung im Wortlaut wiedergegeben sind. mehr

  • Die Kongo-Entschließungen des Sicherheitsrats und der Generalversammlung 1960 und 1961

    Die Kongo-Entschließungen des Sicherheitsrats und der Generalversammlung 1960 und 1961

    01.02.1962
    Die Kongo-Entschließungen des Sicherheitsrats und der Generalversammlung 1960 und 1961 mehr

  • Friedenseinsätze der UN in Afrika

    Bilanz, Lehren und (mangelnde) KonsequenzenFriedenseinsätze der UN in Afrika

    01.04.2002
    Mit den Einsätzen ihrer Blauhelmsoldaten entwickelten die Vereinten Nationen während des Ost-West-Konflikts ein neuartiges Instrument, das auf der Zustimmung der Konfliktparteien aufbaute und eine Stabilisierung vorläufig beruhigter… mehr

  • Friedensaktionen - Vordringliches UNO-Problem

    Friedensaktionen - Vordringliches UNO-Problem

    01.06.1964
    Aus dem Inhalt: Die UNO-Aktion auf Zypern — Aufstellung der UNO-Friedensmacht; 4. bis 27. März — Die UNO-Aktion kommt in Gang: 27. März bis 27. April — Die Zukunft der UNO-Aktion in Zypern — UNO-Finanzen und friedenserhaltende UNO-Aktionen — Beginn… mehr

  • Das Ende der Sezession von Katanga

    Zusammenbruch einer Propaganda-Kampagne gegen die WahrheitDas Ende der Sezession von Katanga

    01.02.1963
    Die Vereinten Nationen hielten von der Generalversammlung und dem Sicherheitsrat den festen Auftrag, die Wiedervereinigung des Kongo herbeizuführen. Mitte Januar endete die Sezession Katangas nach der Erklärung des Präsidenten Moise Tschombe, den… mehr