Menü

Menschenrechtsausschuß: 80.-82. Tagung Mehr Individualbeschwerden

Auf seinen drei Tagungen im Jahr 2004 konzentrierte sich der Menschenrechtsausschuß zum Internationalen Pakt über bürgerliche und politische Rechte besonders auf Möglichkeiten seine Arbeitsmethoden zu verbessern und in Zusammenarbeit mit anderen Ausschüssen die Reformvorschlage des Generalsekretärs zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren


  • Zwei gezeichnete Figuren mit orangenen Umrandungen klatschen sich stehend ab. Daneben steht das Motto des Menschenrechtstages 2016

    50. Jubiläum der UN-Menschenrechtspakte (Teil II): Die Bedeutung der Pakte

    16.12.2016
    Zum 50. Jahrestag der Verabschiedung des Sozial- und Zivilpaktes (16.12.) veröffentlichen wir heute den zweiten Teil unserer Serie zum Jubiläum der Pakte und dem Tag der Menschenrechte (10.12.). mehr

  • Eine Frau lächelt breit in die Kamera, um die Schultern hat sie eine brasilianische Flagge

    Wer nicht existiert, hat keine Rechte

    10.12.2021
    Mit dem „Internationalen Tag der Menschenrechte“ erinnern die Vereinten Nationen jedes Jahr am 10. Dezember an Rechte, die jedem Menschen von Geburt an zustehen. Doch wie steht es um die Rechte von staatenlosen Menschen? mehr

  • Die Vorsitzende des Auschusses spricht auf einer Pressekonferenz in ein Mikrofon.

    Kein Musterschüler

    19.04.2023
    Zwölf Jahre nach der Ratifikation des Internationalen Übereinkommens zum Schutz aller Personen vor dem Verschwindenlassen gilt in Deutschland Verschwindenlassen immer noch nicht als eigene Straftat. In Genf musste sich die deutsche Delegation des… mehr

  • Wien+20: Menschenrechtsschutz heute

    VEREINTE NATIONEN Heft 4/2013Wien+20: Menschenrechtsschutz heute

    19.08.2013

  • Menschenrechtsausschuss

    104. bis 106. Tagung 2012Menschenrechtsausschuss

    19.08.2013
    - Diskussion über Reform des Berichtssystems - Bessere Einbeziehung von NGOs und NHRIs - Mangelnde Gleichstellung in Deutschland mehr