Menü

Humanitäre Diplomatie statt humanitärer Intervention Der Nothilfekoordinator der UN vor wachsenden Herausforderungen

Im Brennpunkt des Interesses der Weltöffentlichkeit steht derzeit die Tragödie im ehemaligen Jugoslawien. Täglich erreichen uns Nachrichten von neuer Verwüstung und von dem bitteren Schicksal Tausender von Mitmenschen, die um ihr Überleben kämpfen oder dem Krieg schon zum Opfer gefallen sind. Angesichts dieses unermesslichen Leidens, das sich im Herzen Europas am Ende des 20. Jahrhunderts vor unseren Augen zuträgt, stellt sich die Frage, warum in diesem Falle bisher nichts Entscheidendes unternommen worden ist, um dem Blutbad ein Ende zu bereiten. Die Antwort hierauf ist im Bereich der Politik, der Interessen der Beteiligten wie der großen und mittleren Mächte, zu suchen; an dieser Stelle soll geprüft werden, ob und wie von der internationalen Gemeinschaft im betroffenen Gebiet humanitäre Hilfe geleistet worden ist und inwieweit die Vereinten Nationen sich bei dieser Aufgabe bewährt haben. Diese jüngste Krise ist auch die Probe darauf, ob das neue Instrumentarium im humanitären Bereich, das die Vereinten Nationen Ende 1991 geschaffen haben, zu einer wirksamen Verbesserung der Hilfsmaßnahmen geführt hat.

Das könnte Sie auch interessieren


  • VEREINTE NATIONEN Heft 2/1993

    VEREINTE NATIONEN Heft 2/1993

    01.04.1993

  • UN Peacekeeping in Trouble: Lessons Learned from the Former Yugoslavia

    UN Peacekeeping in Trouble: Lessons Learned from the Former Yugoslavia

    10.12.1998
    Besprechung des Buches: Biermann, Wolfgang / Vadset, Martin (eds.), UN Peacekeeping in Trouble: Lessons Learned from the Former Yugoslavia. Peacekeepers' Views on the Limits and Possibilities of the United Nations in a Civil Warlike Conflict,… mehr

  • Jugoslawien

    Jugoslawien

    01.08.1993
    Jugoslawien: Beschlüsse des Sicherheitsrats wenig wirksam - Schicksal des Vance-Owen-Plans - Kriegsverbrechertribunal -Einschaltung der NATO (13). mehr

  • Schulkinder in Souran in Syrien freuen sich auf den Besuch von Filippo Grandi, Leiter des UNHCR.

    Drei Fragen an Amin Awad

    20.06.2019
    Amin Awad ist der UN-Koordinator für die Flüchtlingssituation in Syrien und Irak sowie Leiter des Büros für den Nahen Osten und Nordafrika im Büro des Hohen Flüchtlingskommissariats der Vereinten Nationen in Genf. Wir haben ihn zur humanitären Lage… mehr

  • »Wir brauchen eine europäische Antwort mit europäischer Solidarität«

    Interview mit António Guterres, dem Hohen Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen (UNHCR)»Wir brauchen eine europäische Antwort mit europäischer Solidarität«

    25.08.2015
    Interview mit António Guterres, dem Hohen Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen (UNHCR), über den dramatischen Anstieg von Flucht und Vertreibung weltweit, den gravierenden Mangel an Ressourcen zum Schutz von Flüchtlingen, die Herausforderung,… mehr