Menü

»Ein Militärputsch war im Mandat nicht vorgesehen.«

Interview mit Volker Perthes, dem ehemaligen Sonderbeauftragten des Generalsekretärs (SRSG) für Sudan und Leiter der Integrierten Hilfsmission der Vereinten Nationen für den Übergang in Sudan (UNITAMS) über die Konfliktlage in Sudan, die Rolle der UNITAMS und drei konkrete Maßnahmen, die die internationale Gemeinschaft unternehmen kann.

Das könnte Sie auch interessieren


  • Die Vereinten Nationen und Sudan (II)

    Keine Lösung des Darfur-Konflikts in SichtDie Vereinten Nationen und Sudan (II)

    18.12.2008
    Der im Jahr 2003 ausgebrochene bewaffnete Konflikt in Darfur hat sich mit an die 300 000 Toten und 2,7 Millionen Vertriebenen zu einer der größten humanitären Katastrophen weltweit entwickelt. Die internationale Gemeinschaft reagierte bis heute nur… mehr

  • Eine Straße mit zerbombten Autos und Gebäuden im Hintergrund in Sudan.

    „Es fehlte dann nur noch das Streichholz, um dieses Pulverfass zu entzünden.“

    27.04.2023
    Seit dem 15. April toben in Sudan heftige Gefechte. Dr. Gerrit Kurtz von der Stiftung Wissenschaft und Politik erklärt im Interview die Hintergründe und wie die Vereinten Nationen sich für ein Ende der Gewalt einsetzen. mehr

  • Unterm Radar

    VEREINTE NATIONEN Heft 1/2024Unterm Radar

    21.02.2024

  • mit Jahresinhaltsverzeichnis

    VEREINTE NATIONEN Heft 6/2008mit Jahresinhaltsverzeichnis

    18.12.2008

  • Sudanesische Synthesen

    Zu den Hintergründen eines afrikanischen DauerkonfliktsSudanesische Synthesen

    01.05.2002
    Der längste Krieg der afrikanischen Neuzeit hat schon viele Kommentierungen erfahren: Kolonialismus, Religion, Ökologie oder Wirtschaft sind mit einigem Erfolg auf Konfliktursachen hin untersucht worden. Der sogenannte Bürgerkrieg tritt zur Zeit in… mehr