Menü

Der Beitrag der Vereinten Nationen zum marinen Umweltschutz Zur Stockholmer Konferenz vom 5. bis 16. Juni 1972

Das könnte Sie auch interessieren


  • Eine Karte zeigt die Lage der Clarion Clipperton Zone im Nordpazifischen Ozean zwischen Japan und Mexiko.

    Der Wettlauf um Rohstoffe geht in die Tiefsee

    08.04.2020
    Derzeit laufen im Rahmen der Vereinten Nationen Verhandlungen über ein Schutzabkommen für die Hohe See. Anlass ist der Vorstoß der Bergbau­industrie und einzelner Staaten, Mineralien in der Tiefsee abzubauen. Schließen sich Wirtschaftsinteressen und… mehr

  • Internationale Meerespolitik

    VEREINTE NATIONEN HEFT 4/2018Internationale Meerespolitik

    01.08.2018

  • Die Vereinten Nationen und das Meer

    Die Vereinten Nationen und das Meer

    01.08.2018
    Fast drei Viertel der Erdoberfläche sind mit Wasser bedeckt. Die Ozeane bilden die größte Biosphäre des Planeten und beherbergen über 80 Prozent des Lebens auf der Erde. Sie erzeugen die Hälfte des weltweiten Sauerstoffs und absorbieren ein Viertel… mehr

  • Nachhaltige Ozeane

    Nachhaltige Ozeane

    20.12.2021
    Mehr als 70 Prozent der Erdoberfläche sind von Ozeanen bedeckt. Die Meere sind Lebensraum, ein wichtiger Bestandteil des globalen Klimasystems sowie die Lebens- und Nahrungsgrundlage für Milliarden von Menschen - auch fernab der Küsten. mehr

  • Seerecht

    Seerecht

    01.06.1976
    Seerecht: 4. Tagungsrunde der III. Seerechtskonferenz der Vereinten Nationen vom 15.3.—7.5.1976 in New York - Internationale Meeresbehörde - Begrenzung der Küstengewässer und der Anschlusszonen - Schaffung einer Wirtschaftszone - Mariner Umweltschutz… mehr