Menü

VEREINTE NATIONEN Heft 4/2014 Die UN und Kunst

Inhaltsverzeichnis

Preis: 13,00 €
ISSN: 0042-384 X

Das könnte Sie auch interessieren


  • Die Ikonologie einer neuen Weltordnung

    Per Krohgs Gemälde im Sicherheitsrat der Vereinten NationenDie Ikonologie einer neuen Weltordnung

    19.08.2014
    Das monumentale Gemälde, das fast die gesamte Stirnwand des Sitzungssaals des UN-Sicherheitsrats in New York einnimmt, ist aus den Nachrichten bestens bekannt. Der vorliegende Beitrag führt in die Hintergründe der Entstehung des Bildes ein,… mehr

  • »Wir sind kein Museum«

    »Wir sind kein Museum«

    19.08.2014
    Interview mit Michael Adlerstein, Beigeordneter Generalsekretär und Exekutivdirektor für den Sanierungsgesamtplan (Capital Master Plan – CMP), über Wert, Instandhaltung, Finanzierung und Kuratierung der Kunstsammlung am UN-Amtssitz in New York und… mehr

  • Elefanten, Fische und Sankt Georg

    Die UN-Kunstsammlung spiegelt die ungeschönte Welt widerElefanten, Fische und Sankt Georg

    19.08.2014
    Dass Politik und Kunst oft im Widerspruch zueinander stehen, lässt sich am UN-Amtssitz in New York ausgiebig studieren. Dort hängen, stehen und liegen Kunstwerke unterschiedlichster Güte, gestiftet von den Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen.… mehr

  • UN und Kunst: ein schwieriges Verhältnis

    UN und Kunst: ein schwieriges Verhältnis

    19.08.2014
    Etwa eine Million Touristen sowie mehrere tausend Delegierte, UN-Bedienstete, Journalisten und Vertreter zivilgesellschaftlicher Organisationen: So viele Menschen können pro Jahr die am UN-Amtssitz in New York ausgestellten Kunstwerke betrachten. Die… mehr

  • VEREINTE NATIONEN Heft 4/2016

    VEREINTE NATIONEN Heft 4/2016

    30.08.2016