Menü

Zehn Jahre Globaler Pakt der Vereinten Nationen Eine Zwischenbilanz mit Licht und Schatten

Mit der Einladung der Privatwirtschaft zur Teilnahme am Globalen Pakt (Global Compact) hat der damalige UN-Generalsekretär Kofi Annan das Thema gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen in die internationale politische Diskussion eingeführt. Aufgrund des kontinuierlichen Zulaufs wurde der Globale Pakt jedoch ständig mit neuen organisatorischen Anforderungen konfrontiert, zudem orientiert sich bisher nur ein Teil der Unternehmen ernsthaft an den zehn Grundsätzen. In Zukunft sollte sich der Pakt daher auf seine Stärken, wie das Einführen neuer Themen besinnen, auf die Bearbeitung weniger Themen konzentrieren und die Initiative weiterstärker dezentral organisieren.

Das könnte Sie auch interessieren


  • VEREINTE NATIONEN Heft 4/2004

    VEREINTE NATIONEN Heft 4/2004

    01.08.2004

  • Eine kritische Masse an Staatskunst

    Der >Millenniums-Gipfel< der Vereinten Nationen vom September 2000Eine kritische Masse an Staatskunst

    01.10.2000
    Durch die Abhaltung des Millenniums-Gipfels am Beginn der 55. Ordentlichen Tagung der Generalversammlung - ihrer Millenniums- Tagung - rückten die Vereinten Nationen in bisher kaum dagewesenem Maße ins Rampenlicht der Weltöffentlichkeit. Die… mehr

  • VEREINTE NATIONEN Heft 1/1998

    VEREINTE NATIONEN Heft 1/1998

    01.02.1998

  • Annans Anlauf zur Reform

    UN-Reform IIAnnans Anlauf zur Reform

    01.02.1998
    UN-Reform II: Hoffnung auf Entwicklungsdividende - Generalsekretär jetzt durch Arbeitskabinett unterstüzt - Louise Frechette Stellvertretende Generalsekretärin. mehr

  • Fulcis Angst vor dem Abstieg

    UN-Reform IFulcis Angst vor dem Abstieg

    01.02.1998
    UN-Reform I: Erweiterung des Sicherheitsrats weiterhin umstritten - Instrumentalisierung der Italoamerikaner - Vorbehalte der Blockfreien - Restriktive Haltung der USA. mehr