Menü

Vom Katzentisch an die Prominententafel Die Beobachtermission am Sitz der UNO

Zu Beginn der fünfziger Jahre konnte man zwar schon mit zwei Zwischenlandungen in die Neue Welt hinüberfliegen, doch die Angehörigen des Auswärtigen Dienstes der jungen Bundesrepublik Deutschland wurden per Schiff an ihre Dienstorte jenseits des Atlantiks versetzt. In meiner Eile, die 1952 geschaffene Beobachtermission am Sitz der UNO in New York zu erreichen, wählte ich das damals schnellste Schiff, die Queen Mary, die dann aber wegen eines der nicht seltenen Hafenarbeiterstreiks New York nicht anlaufen konnte. Die Passagiere wurden in Halifax/Neufundland auf den nordamerikanischen Kontinent gesetzt, und so kam ich - per Schlafwagen aus dem Bilderbuch (Betten in Fahrtrichtung rechts und links des Mittelgangs in zwei Etagen, nur durch Leinenvorhang abgetrennt) — mit dreitägiger Verspätung an, meldete mich telefonisch im Generalkonsulat und wurde von der Sekretärin des Generalkonsuls mit den Worten begrüßt: ›Na Gott sei Dank sind Sie da.‹

Das könnte Sie auch interessieren


  • Die Bedeutung der Beobachter-Nationen für die Vereinten Nationen

    Die Bedeutung der Beobachter-Nationen für die Vereinten Nationen

    01.06.1966
    Beobachter-Nationen sind Staaten, die zwar nicht Mitglieder der UN sind, aber an deren Hauptsitz in New York ständige Beobachtermissionen unterhalten. Chef der Deutschen Beobachtermission ist Botschafter Sigismund von Braun. Die Beobachter-Nationen… mehr

  • Eine erfolgreiche außenpolitische Emanzipation

    Drei Jahrzehnte deutsche Mitgliedschaft in den Vereinten NationenEine erfolgreiche außenpolitische Emanzipation

    01.12.2003
    Ansprachen des deutschen Bundeskanzlers vor dem Weltforum in New York sind eher selten, erfolgen nur zu besonderen Anlässen. Denn in der Regel ergreift der Bundesaußenminister in der Generaldebatte der jährlichen Ordentlichen Tagung der… mehr

  • Deutschland und die Vereinten Nationen

    Vom Feindstaat Deutsches Reich zur gleichberechtigten Mitwirkung beider deutscher StaatenDeutschland und die Vereinten Nationen

    24.10.1985
    ›(S)o muss es einen Bund von besonderer Art geben, den man den Friedensbund (pactum pacificum) nennen kann, der vom Friedensvertrag (pactum pacis) darin unterschieden sein würde, dass dieser bloß einen Krieg, jener aber alle Kriege auf immer zu… mehr

  • VEREINTE NATIONEN Heft 5/1983

    VEREINTE NATIONEN Heft 5/1983

    01.10.1983

  • Deutschlandpolitik nach dem UNO-Beitritt

    Grundlagen, Ergebnisse, Rückschläge, PerspektivenDeutschlandpolitik nach dem UNO-Beitritt

    01.10.1983
    Zweifellos wurden mit den zu Beginn der siebziger Jahre geschlossenen Ostverträgen der Bundesrepublik Deutschland (einschließlich des Vertrages über die Grundlagen der Beziehungen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen… mehr