Menü

Transnationale Netzwerke

Besprechung von: Nora McKeon: The United Nations and Civil Society. Legitimating Global Governance – Whose Voice?, London et al.: Zed Books 2009

Das könnte Sie auch interessieren


  • Multistakeholderdialoge: nützlich, aber kein Ersatz für gesetzliche Vorgaben

    10.12.2018
    Die UN-Leitprinzipien für Unternehmen und Menschenrechte sollen Verantwortung in Lieferketten stärken. Dialogformate mit Privatwirtschaft, Umweltverbänden und Arbeitnehmervertretungen spielen dabei eine immer wichtigere Rolle. Doch ihre Wirkmacht ist… mehr

  •  

    Aktiv werden


  • Das Logo der Vereinten Nationen zum Menschenrechtstag 2016. Zwei gezeichnete Figuren geben sich ein sogenanntes High five

    50. Jubiläum der UN-Menschenrechtspakte (Teil III): Die Zivilgesellschaft unter Druck

    22.12.2016
    Der dritte und letzte Teil unserer Serie zum 50. Jahrestag der Verabschiedung des Sozial- und Zivilpaktes (16.12.) und dem Tag der Menschenrechte (10.12.) beleuchtet die Rolle der Zivilgesellschaft im UN-Menschenrechtsschutz. Obwohl die… mehr

  • MDGs und SDGs

    Lehren aus der öffentlichen Beteiligung an der Ausarbeitung der UN-EntwicklungszieleMDGs und SDGs

    15.12.2014
    In diesem Beitrag untersuchen die Autoren Art und Ausmaß der öffentlichen Beteiligung an der Ausarbeitung der Millenniums-Entwicklungsziele (MDGs) und der Ziele für die nachhaltige Entwicklung (SDGs). Während bei den MDGs die Öffentlichkeit kaum… mehr

  • Mehr Partizipation nicht erwünscht.

    Der Bericht des Cardoso-Panels über die Reform der Beziehungen zwischen den Vereinten Nationen und der ZivilgesellschaftMehr Partizipation nicht erwünscht.

    01.01.2005
    Die Mitwirkungsmöglichkeiten der nichtstaatlichen Organisationen in den Vereinten Nationen sind nicht einheitlich geregelt. In den einzelnen Organen ist mal mehr, mal weniger Mitwirkung möglich. Der Cardoso-Bericht macht zwar einige gute Vorschläge,… mehr