Menü

Sozialpakt: 40. und 41. Tagung 2008

Der Ausschuss für wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte (CESCR) hat im Jahr 2008 turnusgemäß zwei Tagungen (40. Tagung: 28.4.–16.5.; 41. Tagung: 3.11.–21.11.) in Genf abgehalten. Das aus 18 unabhängigen Sachverständigen bestehende Gremium prüft anhand von Staatenberichten

die Einhaltung und Verwirklichung der im Internationalen Pakt für wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte (kurz: Sozialpakt) enthaltenen Menschenrechte durch die Vertragsstaaten.

Das könnte Sie auch interessieren


  • Digitalisierung gerecht (be-)steuern

    13.12.2018
    Die Digitalisierung bringt eine völlig neue Form der Wertschöpfung mit sich. Das derzeitige internationale Steuersystem darauf nicht ausgelegt. Eine grundlegende Reform sollte nicht im Rahmen der OECD, sondern auf UN-Ebene passieren. mehr

  • Brasiliens Abkehr vom Multilateralismus – Wohin steuert Bolsonaro?

    02.02.2019
    Im Oktober 2018 entschied der Rechtsextreme Jair Bolsonaro die Präsidentschaftswahlen in Brasilien für sich. Besorgt schaut die internationale Gemeinschaft auf die Entwicklungen im Land. Wird Bolsonaro auf die Nationalismus-Karte setzen und sich von… mehr

  • Was hat der Neoliberalismus mit den UN und der Zivilgesellschaft zu tun?

    10.12.2018
    Eine versuchte Privatisierung von Nichtregierungsorganisationen (NGOs) und den Vereinten Nationen (VN) schreitet schleichend aber stetig voran. Und private Geldgeber verfolgen ganz eigene Interessen. mehr

  • Sozialpakt

    46. und 47. Tagung 2011Sozialpakt

    21.12.2012
    - Kritik an Deutschlands Sozialsystem - Stellungnahmen zu Menschenrechten und Wirtschaft sowie zum Recht auf Entwicklung mehr

  • Frauenrechtsausschuss:

    Frauenrechtsausschuss:

    19.10.2009
    40. bis 42. Tagung 2008 - Drei Sitzungen pro Jahr - Allgemeine Empfehlung zu Wanderarbeitnehmerinnen mehr