Menü

Seiteneinsteiger und alte Hasen Empirische Befunde zu den Fluktuationsraten auf der Leitungsebene des UN-Sekretariats

Die 45. Generalversammlung der Vereinten Nationen begann vor dem Hintergrund wahrhaft historischer Ereignisse: der Neugestaltung des Ost-West-Verhältnisses und der deutschen Vereinigung einerseits, der Zuspitzung der Lage im Mittleren Osten andererseits. Die eigenen Probleme der Weltorganisation treten demgegenüber in den Hintergrund, sind aber keineswegs gelöst. So steht das Thema ›UN-Reform‹ dieses Jahr wieder auf der Tagesordnung; Generalsekretär Javier Perez de Cuellar hat hierzu auftragsgemäß einen Bericht (UN Doc. Al 45/226) vorgelegt. Die Probleme der Uno, was ihre Wirksamkeit nach außen und die Arbeitsabläufe im Innern angeht, stehen mit ihren Besonderheiten als zwischenstaatliche internationale Organisation in engem Zusammenhang. Der folgende Beitrag beruht auf einer organisationssoziologischen Untersuchung, die sich mit den oft beklagten Managementmängeln, Duplikationen und Koordinationsproblemen der Vereinten Nationen beschäftigt. Leitthese der gesamten Studie ist, dass viele dieser Verwaltungsprobleme auf die schwache strategische Stellung von leitenden Vorgesetzten zurückgeführt werden können: Führungskräfte im Verband der Vereinten Nationen besitzen nur formal, nicht aber faktisch, genug Autorität, um die Zusammenarbeit unterstellter Mitarbeiter zu garantieren. Ihre Stellung ähnelt der von Frühstücksdirektoren, die sich selbst dann nicht durchsetzen könnten, wenn sie es wollten. Schuld hieran sind eine Reihe von Faktoren, die im einzelnen in der Studie analysiert und belegt werden. Viele von ihnen scheinen dabei, auf den ersten Blick und isoliert betrachtet, harmlos. In der Aggregation allerdings, so die Argumentation des Autors, ist ihre Wirkung verheerend.

Das könnte Sie auch interessieren


  • VEREINTE NATIONEN Heft 2/1983

    VEREINTE NATIONEN Heft 2/1983

    01.04.1983

  • Der Ombudsman im UN-Sekretariat

    Ein Beitrag zur Modernisierung des Personalmanagements in den Vereinten NationenDer Ombudsman im UN-Sekretariat

    01.08.2004
    Die Generalversammlung der Vereinten Nationen hat das Verfahren der internen Streitschlichtung in dienstrechtlichen Auseinandersetzungen zwischen Bediensteten und der Weltorganisation als Arbeitgeberin in mehreren Resolutionen mit den Prädikaten… mehr

  • Personalverträge der Vereinten Nationen

    Personalverträge der Vereinten Nationen

    01.08.1982
    Die Beziehungen der internationalen Organisation ›Vereinte Nationen‹ zu den für sie tätigen Menschen sind verschieden ausgestaltet, je nachdem, welchem Zweck die Tätigkeit dient und aus welchem Personenkreis die Vertragspartner kommen. Im Laufe der… mehr

  • Das Justitiariat der Vereinten Nationen

    Aufgaben und Gliederung nach der jüngsten ReorganisationDas Justitiariat der Vereinten Nationen

    01.12.1979
    Rechtsprobleme aus dem Alltag der Vereinten Nationen, Übereinkommen und sonstige Vertragswerke rechtlichen Inhalts, Rechtsstudien und andere juristische Veröffentlichungen aus dem Bereich der Vereinten Nationen sind zumindest in Fachkreisen weithin… mehr

  • Die Managementreform der Vereinten Nationen 2017 und 2018

    Die Managementreform der Vereinten Nationen 2017 und 2018

    01.10.2018
    Aufbauend auf Ideen seiner Vorgänger reformiert der UN-Generalsekretär derzeit die Verwaltungs- und Haushaltsstrukturen des UN-Sekretariats mit dem Ziel, die organisation kohärenter und politischer zu machen. Derzeit werden der Zuschnitt von… mehr