Menü

Recht und Gewalt im Südatlantik Der Streit um die Falklandinseln (Malwinen) als Völkerrechtsproblem

Seit dem 2. April 1982, als Argentinien in einem militärischen Handstreich die Falklandinseln, seit 150 Jahren fest in britischem Besitz, okkupiert hat, beherrschen diese die Schlagzeilen der Weltpresse. Die Falklandinseln, von Argentinien unter der Bezeichnung ›Malvinas‹ beansprucht, liegen im Südatlantik, 770 km nordöstlich von Kap Hoorn. Die Bevölkerung ist ganz überwiegend britischen Ursprungs und lebt seit Generationen dort. Die meisten der etwa 1800 Einwohner sind auf den Inseln geboren. Im Falklandstreit wird von beiden Parteien die Geschichte in den Zeugenstand gerufen; diese aber kann nur in Grenzen dazu dienen, Rechtsansprüche geltend zu machen. Sie kann freilich zum Verständnis der heutigen politischen Situation einiges beitragen; sie kann auch einige der offenen völkerrechtlichen Fragen beantworten und damit einen politischen Ausgleich vorbereiten helfen. Dieser Ausgleich ist um so schwieriger, als der Konflikt um die Inseln auch von anderen Rechtsansprüchen, alten (Antarktis) und neuen (UN-Seerechtskonferenz), überschattet wird.

Das könnte Sie auch interessieren


  • Falklandinseln (Malwlnen)

    Falklandinseln (Malwlnen)

    01.10.1982
    Falklandinseln (Malwlnen): Streitparteien setzen auf Gewalt - Bemühungen des UN-Generalsekretärs erfolglos - Veto Großbritanniens, ›irrtümliches‹ Veto der USA - Thema für die 37. Generalversammlung (40). mehr

  • VEREINTE NATIONEN Heft 3/1982

    VEREINTE NATIONEN Heft 3/1982

    01.06.1982

  • Der Fall Assange – eine Bühne für politisches Theater?

    Das Mandat der Arbeitsgruppe für willkürliche Inhaftierungen des UN-MenschenrechtsratsDer Fall Assange – eine Bühne für politisches Theater?

    30.08.2016
    Die Arbeitsgruppe für willkürliche Inhaftierungen des Menschenrechtsrats der Vereinten Nationen hat im Februar 2016 ihre Stellungnahme zum Fall Julian Assange veröffentlicht. Darin stellt sie fest, dass es sich bei seinem freiwilligen Aufenthalt in… mehr

  • Auf dem Bild sieht man UN-Blauhelme die sich einem UN-Camp nähern

    UN-Blauhelme im Südsudan – Mission failed?

    16.11.2016
    In Sichtweite von UN-Blauhelmen kam es im Juli 2016 zu schweren Gewalttaten gegenüber der Zivilbevölkerung. Eine von den Vereinten Nationen eingesetzte Untersuchungskommission legte nun ein umfassendes Gutachten vor, das den UN-Soldaten schweres… mehr

  • VEREINTE NATIONEN Heft 4/2007

    VEREINTE NATIONEN Heft 4/2007

    20.08.2007