Menü

Präventive Rechtspflichten und -prinzipien des modernen Umweltvölkerrechts

Besprechung des Buches: Hohmann, Harald, Präventive Rechtspflichten und -prinzipien des modernen Umweltvölkerrechts. Zum Stand des Umweltvölkerrechts zwischen Umweltnutzung und Umweltschutz, Berlin: Duncker &. Humblot (Schriften zum Völkerrecht, Bd.97) 1992.

Das könnte Sie auch interessieren


  • Ein Bauer erntet Hirse.

    Steht die Afrika-Strategie der G20 im Einklang mit der Agenda 2030 der Vereinten Nationen?

    16.01.2019
    Die G20-Strategie will Investitionen und damit das Wirtschaftswachstum auf dem afrikanischen Kontinent ankurbeln. Doch das Ziel inklusiven Wachstums droht sie zu verfehlen. mehr

  • Brasiliens Abkehr vom Multilateralismus – Wohin steuert Bolsonaro?

    02.02.2019
    Im Oktober 2018 entschied der Rechtsextreme Jair Bolsonaro die Präsidentschaftswahlen in Brasilien für sich. Besorgt schaut die internationale Gemeinschaft auf die Entwicklungen im Land. Wird Bolsonaro auf die Nationalismus-Karte setzen und sich von… mehr

  • Am Scheideweg: Wie wir den Welthunger beenden und die SDGs erreichen können

    21.02.2019
    Der weltweite Hunger ist ein politisches Problem. Das gegenwärtige Agrar- und Ernährungssystem ist nicht Teil der Lösung sondern verschärft Hunger-, Klima-, Umwelt- und Armutsprobleme. Agrarökologie verspricht dagegen einen nachhaltigen Lösungsweg im… mehr

  • Abstieg vom Erdgipfel

    Fünf Jahre nach Rio: 19. UN-Sondergeneralversammlung mit ernüchternder BilanzAbstieg vom Erdgipfel

    01.08.1997
    Ohne politische Fortschritte schloß Ende Juni in New York die 19. Sondertagung der Generalversammlung der Vereinten Nationen. Fünf Jahre nach dem spektakulären ›Erdgipfel‹ von Rio de Janeiro -der ›Konferenz der Vereinten Nationen über Umwelt und… mehr

  • Weltraum

    Weltraum

    01.02.1994
    Weltraum: Hinterlassenschaften der Raumfahrt als Beratungsgegenstand im Ausschuss - Verbindung zum Umweltthema - Vorarbeiten für eine dritte Weltraumkonferenz der Vereinten Nationen (1). mehr