Menü

Patriarchalische Prägungen Frauenrechtsausschuß: 24. und 25. Tagung

Frauenrechtsausschuß: 24. und 25. Tagung – Frauen als Opfer von kriegerischen Auseinandersetzungen und Armut – Diskriminierung im Erwerbsleben in Entwicklungs- wie in Industrieländern.

Das könnte Sie auch interessieren


  • Gleichberechtigung weltweit längst nicht erreicht

    Das Übereinkommen zur Beseitigung jeder Form von Diskriminierung der Frau und andere frauenpolitische Initiativen der Vereinten NationenGleichberechtigung weltweit längst nicht erreicht

    01.06.1980
    Die Vereinten Nationen haben sich seit ihrer Gründung für die Gleichberechtigung der Frau auf allen Lebensgebieten eingesetzt. Freilich haben diese Bemühungen, obwohl sie die Hälfte der Weltbevölkerung betreffen, nie das politische Gewicht erhalten,… mehr

  • Zurückgestutztes Expertengremium

    Menschenrechts-Unterkommission: 52. TagungZurückgestutztes Expertengremium

    01.12.2000
    Menschenrechts-Unterkommission: 52. Tagung - Auflagen der Menschenrechtskommission - Arbeitsplan - Befürwortung der positiven Diskriminierung - Geistiges Eigentum - Verpflichtung gegenüber Asylsuchenden. mehr

  • Die Vereinten Nationen und der Menschenhandel

    Prostitution als Entwürdigung (nicht allein) der FrauDie Vereinten Nationen und der Menschenhandel

    01.06.1985
    ›Ausländische Frauen und Mädchen, besonders aus Entwicklungsländern, werden in steigendem Umfang zum Objekt menschenverachtender Geschäftemacherei in Industrieländern, auch in der Bundesrepublik Deutschland. Einschlägige profitorientierte Unternehmen… mehr

  • Reform der Vertragsorgane des Menschenrechtsschutzes

    Neuere Entwicklungen am Beispiel des CEDAWReform der Vertragsorgane des Menschenrechtsschutzes

    01.10.2004
    Wenn von den Reformen in den Vereinten Nationen die Rede ist, beziehen sie sich in 95 vH der Fälle auf den Sicherheitsrat, das Sekretariat und die Friedenssicherung. Auch im Bereich der Menschenrechtsgremien wird über Reformen nachgedacht. Seit… mehr

  • ›Das Private ist politisch‹

    Eine Bilanz der Frauendekade der Vereinten Nationen (1976-1985)›Das Private ist politisch‹

    01.06.1985
    Als die Generalversammlung der Vereinten Nationen am 18. Dezember 1972 beschloss, 1975 zum Internationalen Jahr der Frau zu erklären, signalisierte sie damit eine Neuorientierung in ihrer Frauenpolitik. Bis dahin hatte die Weltorganisation primär den… mehr