Menü

›Öl für Lebensmittel‹ Das Programm, der ›Skandal‹ und die Geschichte dahinter

Wie viel Wahres ist an dem Skandal um das Öl-für-Lebensmittel-Programm, der Kofi Annans zweite Amtszeit so stark belastete? Dem Autor zufolge waren die medialen Angriffe von Gegnern der Vereinten Nationen und Irak-Krieg-Befürwortern geschürt und orchestriert worden. Der so genannte Skandal sei vollkommen überzogen gewesen und habe die äußerst beachtlichen Erfolge des Programms verdeckt. Williams beschreibt detailliert, wie viel von den Medien aufgebauscht wurde und wie wenig von dem vermeintlichen Skandal wirklich den Vereinten Nationen anzulasten ist.

Das könnte Sie auch interessieren


  • Irak: Engagement der internationalen Staatengemeinschaft darf nicht nachlassen

    18.05.2016
    Der Irak steht vor gewaltigen Herausforderungen. Eine politische Krise blockiert die Regierung und den Aussöhnungsprozess zwischen den verschiedenen Volks- und Religionsgruppen. Die islamistische Terrormiliz IS nutzt diese fragile Situation aus und… mehr

  • UN Sondergesandte im Gespräch mit Demonstranten

    Ein Pflaster auf der Schusswunde: UN-Mission im Irak fordert die Einhaltung der Menschenrechte

    17.12.2019
    Seit 2003 unterstützt UNAMI den Aufbau demokratischer Strukturen in Irak. Die Parlamentswahlen 2018 weckten Hoffnungen, doch die aktuellen Proteste machen deutlich, wie schwer der Wandel ist. mehr

  • VEREINTE NATIONEN Heft 3/2008

    VEREINTE NATIONEN Heft 3/2008

    20.06.2008

  • Schutz für die Beschützer

    Die Vereinten Nationen müssen mehr für die Sicherheit ihres Feldpersonals tunSchutz für die Beschützer

    15.06.2009
    Um die Sicherheit des militärischen und zivilen Personals der Vereinten Nationen im Feld ist es seit dem Ende des Ost-West-Konflikts nicht gut bestellt. Spektakuläre Anschläge auf Einrichtungen des UN-Systems in Bagdad und Algier in den letzten… mehr

  • Privatisierter Frieden?

    Die Rolle privater Militärfirmen in UN-FriedensmissionenPrivatisierter Frieden?

    14.04.2008
    Im Rahmen von UN-Friedensmissionen führen private Militärfirmen trotz grundsätzlicher Ablehnung durch einige UN-Akteure Tätigkeiten durch, die für das Gelingen der Operation von großer Bedeutung sind. Vor dem Hintergrund der gewandelten… mehr