Menü

Nordische Afrika-Politik in den Vereinten Nationen Die Haltung Dänemarks und der übrigen nordeuropäischen Staaten

Der Problemdruck, der von der Situation im Südlichen Afrika ausgeht, hat in jüngster Zeit zu einer Überprüfung und verstärkten Abstimmung der Afrika-Politik der westlichen Länder inner- und außerhalb der Vereinten Nationen geführt; ein Beispiel dafür ist die gemeinsame Initiative der westlichen Mitgliedstaaten des Sicherheitsrats - zu denen seit Jahresbeginn auch die Bundesrepublik Deutschland zählt - gegenüber Südafrika mit dem Ziel, die Beendigung der südafrikanischen Herrschaft über Namibia herbeizuführen. Eine aktive Afrika-Politik haben in der Vergangenheit bereits die nordischen Länder, nicht zuletzt Dänemark, betrieben; die Grundlagen dieser Politik finden ihre Darstellung in dem folgenden Beitrag, dessen Verfasserin auch ihre Eindrücke von der Maputo-Konferenz, auf der sie ihr Land vertrat, schildert.

Das könnte Sie auch interessieren


  • VEREINTE NATIONEN Heft 3/1990

    VEREINTE NATIONEN Heft 3/1990

    01.06.1990

  • Streitfall Walfischbucht

    Ein ungelöstes Problem der Entkolonisierung NamibiasStreitfall Walfischbucht

    01.04.1991
    Auch wenn in der internationalen Gemeinschaft noch Euphorie über den erfolgreichen, von den Vereinten Nationen betreuten Übergang Namibias in die Unabhängigkeit herrscht, so sollte doch nicht in Vergessenheit geraten, dass der einzige namibische… mehr

  • Namibia

    Namibia

    01.06.1990
    Namibia: Belastungen des Übergangs nach und nach ausgeräumt - Freie und allgemeine Wahlen - Unabhängigkeit am 21.März - 160.Mitgliedstaat der Vereinten Nationen (14). mehr

  • Ein Modell mit Schönheitsfehlern

    Die Umsetzung des Lösungsplans für Namibia durch die Vereinten NationenEin Modell mit Schönheitsfehlern

    01.06.1990
    Als UN-Generalsekretär Perez de Cuellar wenige Minuten vor Mitternacht in der Nacht vom 20. zum 21.März 1990 mit diesen Worten seine Eröffnungsrede zur offiziellen Unabhängigkeitsfeier Namibias begann, schlug ihm der Jubel von über 30 000 Menschen im… mehr

  • Namibia nach zwei Jahrzehnten Krieg

    Namibia nach zwei Jahrzehnten Krieg

    01.04.1989
    Über Martti Ahtisaari, dem Sonderbeauftragten Perez de Cuéllars in Windhoek, sind ganze Wogen an Vorwürfen zusammengeschlagen. In der Tat war seine Entscheidung vom 1. April, Südafrika freie Hand an der Nordgrenze Namibias zu geben, ein grober… mehr