Menü

Mensch, Umwelt und Natur Zur Prinzipienbildung des Umweltschutzes im Rahmen der Vereinten Nationen

Bei der jüngst im Rahmen der Europäischen Gemeinschaft geführten Diskussion über die Einführung schadstoffarmer Kraftfahrzeuge entstand der Eindruck, es handele sich hier einzig deshalb um ein internationales Problem, weil die damit verbundenen Maßnahmen wegen ihrer wettbewerbsrechtlichen Konsequenzen innerhalb der EG abgestimmt werden müssen. Dabei wird übersehen, dass die europäischen Staaten eingebunden sind in ein Umweltvölkerrecht, dessen Gestaltung nicht zuletzt von ihrer nationalen und regionalen Umweltpolitik abhängt. Das grenzüberschreitende Problem des Waldsterbens und die von einem transnationalen Chemieunternehmen verursachte Umweltkatastrophe im indischen Bhopal zeigen in aller Deutlichkeit die Notwendigkeit eines völkerrechtlichen Umweltschutzes. Mit der Herausbildung eines Umweltvölkerrechts sind indessen sehr weitreichende weltpolitische und rechtsgrundsätzliche Fragen verknüpft, in denen eine bedeutende Herausforderung an die europäischen Staaten zu sehen ist. Gegen die Blickverengung der augenblicklichen Umweltdiskussion in Europa soll im folgenden auf einige dieser grundlegenden Fragen des Umweltvölkerrechts aufmerksam gemacht werden.

Das könnte Sie auch interessieren


  • Vereinte Nationen und Umwelt

    UN-Basis-Informationen 58Vereinte Nationen und Umwelt

    Die UN-Basis-Information gibt einen Überblick über die Institutionen und Prozesse der Umweltpolitik der Vereinten Nationen. mehr

  • Zehn Jahre nach Stackholm

    Das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) in seinem politischen UmfeldZehn Jahre nach Stackholm

    01.08.1982
    Das ›Umweltgewissen des UN-Systems‹ feierte vor wenigen Wochen seinen zehnten Geburtstag. Die Feier in Nairobi fand in schwerer Zeit statt, denn, so Exekutivdirektor Mostafa Tolba aus Ägypten: ›Das grundlegende Ziel der Stockholmer Konferenz von… mehr

  • Brasiliens Abkehr vom Multilateralismus – Wohin steuert Bolsonaro?

    02.02.2019
    Im Oktober 2018 entschied der Rechtsextreme Jair Bolsonaro die Präsidentschaftswahlen in Brasilien für sich. Besorgt schaut die internationale Gemeinschaft auf die Entwicklungen im Land. Wird Bolsonaro auf die Nationalismus-Karte setzen und sich von… mehr

  • Umweltschutz durch Internationale Organisationen

    Umweltschutz durch Internationale Organisationen

    01.08.1987
    Besprechung des Buches: Kilian, Michael, Umweltschutz durch Internationale Organisationen. Die Antwort des Völkerrechts auf die Krise der Umwelt? Berlin, München: Duncker & Humblot (Tübinger Schriften zum internationalen und europäischen Recht, Bd.… mehr

  • Multilateraler Umweltschutz

    Multilateraler Umweltschutz

    01.06.1984
    Multilateraler Umweltschutz: Übersicht über die wichtigsten Vertragswerke - Weltweiter Umweltschutz als politisches Problem (22). mehr