Menü

Liga der Demokratien Ergänzung oder Umgehung der UN?

Das in den USA wieder zunehmend diskutierte Konzept einer ›Liga der Demokratien‹ läuft nicht nur auf eine riskante Polarisierung der Staatengemeinschaft hinaus, sondern auch auf eine Desavouierung der Vereinten Nationen. Dies heißt nicht, dass die Demokratien nicht auch weiterhin untereinander besonders enge und freundschaftliche Beziehungen pflegen und sich in wichtigen Fragen absprechen sollen, ja müssen. Der implizit damit verbundene Anspruch, eine selbsternannte Staatenelite dürfe für und über alle anderen entscheiden, geht jedoch zu weit.

Das könnte Sie auch interessieren


  • Realisten versus Multilateralisten

    Realisten versus Multilateralisten

    01.02.2006
    Buchbesprechung von: James P. Muldoon, Jr., et. al. (Eds.): Multilateral Diplomacy and the United Nations Today. Second Edition, Boulder, Colo.: Westview Press 2005 mehr

  • Politische Ordnungen im Stresstest

    Besprechung des Buches von: Andrea Gawrich/ Wilhelm Knelangen (Hrsg.). Globale Sicherheit und die Zukunft politischer Ordnungen. Opladen: Verlag Barbara Budrich 2017. mehr

  • Wähler in Mosambik sitzen vor einem Wahllokal

    Mosambik 2020: Neue Chancen für den Frieden?

    22.04.2020
    Der Weg zum Frieden in Mosambik ist ein langwieriger Prozess. Die Parteien verstricken sich in Auseinandersetzungen und das Land sieht sich von vielschichtigen Herausforderungen konfrontiert. Wie diese zukünftig umgesetzt werden, ist ausschlaggebend… mehr

  • Musterbeispiel oder Normalfall

    Ein Jahrzehnt nachkolonialer politischer Herrschaft in NamibiaMusterbeispiel oder Normalfall

    01.10.2000
    Es hatte hohen Symbolgehalt, daß der Millenniums-Gipfel unter dem gemeinsamen Vorsitz zweier Staatsoberhäupter stand, die Nord und Süd repräsentierten. Den Wandel in der mittlerweile 55-jährigen Geschichte der Vereinten Nationen bringt schon die… mehr

  • Menschenrecht auf Demokratie

    Artikel 21 der Allgemeinen Erklärung als Bestandsgarantie des demokratischen VerfassungsstaatsMenschenrecht auf Demokratie

    10.12.1998
    Die Idee einer internationalen Verankerung von Menschenrechten ist sehr jung, auch wenn sich die meisten Bestandteile internationaler Rechte des Menschen, wie sie in der Deklaration der Vereinten Nationen von 1948 angelegt sind, auf Vorläufer in den… mehr