Menü

Friedenssicherung in der DR Kongo Die MONUSCO und das Dilemma der Stabilisierung

Mit bis zu 22 016 Einsatzkräften ist die seit mittlerweile 16 Jahren bestehende UN-Mission in der Demokratischen Republik Kongo die größte und älteste mehrdimensionale Friedensoperation der Vereinten Nationen. Es wurde erstmalig eine sogenannte ›Interventionsbrigade‹ innerhalb einer bestehenden UN-Mission geschaffen, die Friedenserzwingung anwenden kann. Allerdings sind es politische und nicht militärische Faktoren, die einem Erfolg der MONUSCO im Weg stehen. Die politische Marginalisierung der Mission seitens der kongolesischen Regierung verhindert, dass die MONUSCO einen effektiven Beitrag zur Stabilisierung der DR Kongo leisten kann.

Das könnte Sie auch interessieren