Menü

Das könnte Sie auch interessieren


  • »Eine schlagkräftigere UN liegt in unserem ureigenen Interesse.«

    »Eine schlagkräftigere UN liegt in unserem ureigenen Interesse.«

    24.04.2018
    Interview mit Christoph Heusgen, Ständiger Vertreter Deutschlands bei den Vereinten Nationen, über seine Tätigkeit in New York, die Kandidatur der Bundesrepublik für den UN-Sicherheitsrat und Deutschlands internationale Verantwortung. mehr

  • Junger Wein in alten Schläuchen

    Vereinte Nationen oder Nordatlantikpakt-Organisation? (II)Junger Wein in alten Schläuchen

    01.08.1999
    »Der Gedanke, daß sich die Vereinten Nationen (UN) und die Organisation des Nordatlantikvertrages (NATO) gegenseitig ausschließen, daß einer dieser Organisationen eine Vorrangstellung gebührt, welche die andere zu praktischer Bedeutungslosigkeit… mehr

  • Ost-West-Zusammenarbeit als Programm

    Die Genfer Wirtschaftskommission (ECE) vor neuen AufgabenOst-West-Zusammenarbeit als Programm

    01.08.1979
    Vor mehr als einem Jahr stellte J. M. Hunck in dieser Zeitschrift die Frage, ob es den regionalen Wirtschaftskommissionen der Vereinten Nationen, zu denen die Wirtschaftskommission für Europa (Economic Commission for Europe, ECE) gehört, beschieden… mehr

  • Die Zivilgesellschaft und die Vereinten Nationen

    VEREINTE NATIONEN HEFT 2/2017Die Zivilgesellschaft und die Vereinten Nationen

    27.04.2017

  • Die Zukunft des Entwicklungsprogramms der Vereinten Nationen

    Die Zukunft des Entwicklungsprogramms der Vereinten Nationen

    01.10.1976
    In den letzten Monaten haben sich zwei Sturmsignale gezeigt, die den bisher glatten Expansionspfad des Entwicklungsprogramms der Vereinten Nationen (United Nations Development Programme, UNDP) bedrohen. Das erste Signal war die Liquiditätskrise. Sie… mehr