Menü

Ernüchterung, Erfolg, Erleichterung Zur Amtszeit von Javier Pérez de Cuéllar ( 1982-1991 )

Zu Beginn seiner Amtszeit als Generalsekretär der Vereinten Nationen erlebte Javier Pérez de Cuéllar eine demütigende Niederlage in Lateinamerika; mit einem strahlenden Sieg in El Salvador gelang es ihm zehn Jahre später, die Fackel standesgemäß an seinen Nachfolger Boutros Boutros-Ghali weiterzureichen. Tatsächlich handelte es sich sogar um eine veritable Erfolgssträhne, von den Ansätzen zu einem wirklichen Waffenstillstand in Jugoslawien bis zur Freilassung sämtlicher Geiseln - mit Ausnahme der deutschen - in Libanon; doch dürfte die in letzter Minute geglückte Unterzeichnung der Friedensvereinbarung, die den seit 12 Jahren andauernden Bürgerkrieg in El Salvador beendete, gerade einem Lateinamerikaner den Abgang besonders versüßt haben. Eben weil seine Heimatregion und selbst sein Heimatland Pérez de Cuéllar nur spärlichen Respekt gezollt hatten, bildete diese letzte Amtshandlung des Peruaners - deren Abschluss sich auf dramatische Weise sogar über die Stunde des Jahreswechsel 1991/92 hinaus verschob - ein überaus befriedigendes Gegenstück zum Scheitern seiner Vermittlungsbemühungen im Falklandkonflikt zu Beginn seiner Amtszeit 1982.

Das könnte Sie auch interessieren


  • Von der Verantwortung der Wissenschaftler für die Festigung des Friedens

    Der Generalsekretär der Vereinten Nationen vor der Universität OsnabrückVon der Verantwortung der Wissenschaftler für die Festigung des Friedens

    01.08.1986
    ›Es ist eine Ehre, die Doktorwürde dieser Universität verliehen zu bekommen. Für mich bedeutet dies den Ausdruck Ihrer Wertschätzung für die Arbeit der Vereinten Nationen und Ihrer Unterstützung für die Bemühungen der Vereinten Nationen um Frieden,… mehr

  • Die Bedeutung der Friedensfunktion der Vereinten Nationen

    Die Bedeutung der Friedensfunktion der Vereinten Nationen

    01.08.1986
    Drei Jahre nach seiner ersten offiziellen Visite (siehe VN 4/1983 S.105ff. und S.120f.) besuchte UN-Generalsekretär Javier Perez de Cuellar erneut die Bundesrepublik Deutschland. Während seines Aufenthalts, der vom 9. bis zum 11. Juli 1986 dauerte,… mehr

  • VEREINTE NATIONEN Heft 4/1986

    VEREINTE NATIONEN Heft 4/1986

    01.08.1986

  • Die Grundrechte des einzelnen gelten für Arme wie für Reiche

    Die Nobelpreisrede des Generalsekretärs der Vereinten Nationen in Oslo (10. Dezember 2001)Die Grundrechte des einzelnen gelten für Arme wie für Reiche

    01.02.2002
    Im hundertsten Jahr des Bestehens des Nobelpreises hat das Norwegische Nobelkomitee den Friedensnobelpreis erstmals an die Vereinten Nationen als solche verliehen, und zwar in zwei Hälften an die UN als Organisation und an ihren Generalsekretär Kofi… mehr

  • Keine Zonen der Gleichgültigkeit mehr

    Zur Verleihung des Friedensnobelpreises an Kofi Annan und die UNKeine Zonen der Gleichgültigkeit mehr

    01.02.2002
    Aus der Neujahrsansprache des Bundespräsidenten vor dem Diplomatischen Corps in Berlin am 11. Januar 2002. mehr