Menü

Die Vereinten Nationen als Organisation des Friedens in der Welt Zur Verleihung der Dag-Hammarskjöld-Ehrenmedaille an Brian Urquhart

Mit dem in jüngster Zeit verstärkt ins Blickfeld der Weltöffentlichkeit gerückten Konzept der friedenssichernden Maßnahmen, das an anderer Stelle dieses Heftes als »ein Erfolgsrezept der UN« bezeichnet wurde, ist der Name jenes Mannes, dem 1988 die Dag-Hammarskjöld-Ehrenmedaille der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen verliehen wurde, in besonderem Maße verbunden: Sir Brian Edward Urquhart. Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher hat in seiner nachstehend abgedruckten Laudatio dessen persönlichen Beitrag gewürdigt; Urquhart selbst ging in seinem Festvortrag insbesondere auf die Rolle des zweiten Generalsekretärs der Vereinten Nationen ein, dem er ein umfassendes Werk gewidmet hatte (›Hammarskjold‹, 1972). Die Frage nach dem bleibenden Vermächtnis Hammarskjölds wäre noch vor zwei Jahren auf große Skepsis getroffen; »heute jedoch, in einem verblüffend verbesserten internationalen Klima, lässt sich Hammarskjöld viel klarer als Vorläufer und früher Anwender jener Konzepte und Verfahren ansehen, die erst jetzt durchgängig anerkannt werden und umfassende Wirkung entfalten. Dies gilt insonderheit für die Rolle des Generalsekretärs sowie die Funktionen der Friedenssicherung (peace-keeping) und der Friedensstiftung (peace-making).« In der Suezkriste 1956 habe Hammarskjöld die rechtlichen und politischen Grundlagen für die UNEF I und damit für alle späteren Friedenstruppen geschaffen: »Mit dieser außergewöhnlichen und innovativen Leistung brachte er die äußerst heiklen Komplexe der Psychologie des Militärs, der nationalen Souveränität, der internationalen Politik, des nationalen Rechts und des Völkerrechts miteinander in Einklang, und zwar mittels einer meisterhaften Verbindung von Verhandlung, Management und Diplomatie.«

Bundespräsident Richard von Weizsäcker hob aus Anlass der Medaillenverleihung in einer Grußbotschaft hervor, »daß die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen dem Wirken der Weltorganisation breitere Aufmerksamkeit und Anerkennung verschafft«. Seinen Glückwunsch an den Preisträger verband er mit folgender Anmerkung: »Ein kluger Beobachter hat gesagt, der Friede habe ebenso viele Siege errungen wie der Krieg, aber weit weniger Denkmäler. Es ist gut, wenn wir den vielen Siegern für den Frieden auch Denkmäler setzen. Brian Urquhart ist einer unter ihnen.«

Das könnte Sie auch interessieren


  • Entwicklungspolitik als Plus-Summen-Spiel

    Zur Verleihung der Dag-Hammarskjöld-Ehrenmedaille (23. Oktober 1983)Entwicklungspolitik als Plus-Summen-Spiel

    01.02.1984
    Zum vierten Male hat 1983 die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen die Dag-Hammarskjöld-Medaille vergeben, mit der im Zweijahresturnus ›hervorragende Verdienste um die Förderung der Lösung der Weltprobleme durch das System der Vereinten… mehr

  • Revolution für die Kinder

    Zur Verleihung der Dag-Hammarskjöld-Ehrenmedaille (2. Februar 1986)Revolution für die Kinder

    01.02.1986
    Erstmals einer Frau wurde 1985 die Dag-Hammarskjöld-Medaille der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen zuerkannt: der norwegischen Schauspielerin Liv Ullmann, deren engagiertes Wirken als ›Botschafterin des guten Willens‹ für das… mehr

  • Dag Hammarskjöld und die Vereinten Nationen

    Dag Hammarskjöld und die Vereinten Nationen

    01.10.2002
    Besprechung des Buches: Froehlich, Manuel, Dag Hammarskjöld und die Vereinten Nationen. Die politische Ethik des UNO-Generalsekretärs , Paderborn etc.: Schöningh 2002. mehr

  • ››Keine Krise ist wie eine andere‹‹

    Rede des Sonderberaters des Generalsekretärs der Vereinten Nationen, anläßlich der Verleihung der Dag-Hammarskjöld-Ehrenmedaille durch die DGVN, am 8. Juli 2004 in München (Auszüge)››Keine Krise ist wie eine andere‹‹

    01.10.2004
    Der Völkerbund nach dem Ersten Weltkrieg war nicht sehr erfolgreich. Sind die Vereinten Nationen nach dem Zweiten Weltkrieg erfolgreicher? Sie sind noch am Leben, das ist sicher, und sie haben bisher sehr viel mehr getan. Aber haben sie genug getan?… mehr

  • Ein Vierteljahrhundert deutsche Mitgliedschaft in den Vereinten Nationen / Zwei Jahrzehnte Dag-Hammarskjöld-Ehrenmedaille

    Festveranstaltung der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen am 14. September 1998Ein Vierteljahrhundert deutsche Mitgliedschaft in den Vereinten Nationen / Zwei Jahrzehnte Dag-Hammarskjöld-Ehrenmedaille

    01.10.1998
    Aus Anlaß ihres 25-jährigen Bestehens stiftete die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen 1977 die Dag-Hammarskjöld-Ehrenmedaille; am 24. Oktober, dem ›Tag der Vereinten Nationen‹, des gleichen Jahres wurde sie in Berlin erstmals verliehen.… mehr