Menü

Die Taktik des richtigen Input Über den Einfluß der UN-politischen Debatte in den USA auf die Reformempfehlungen der Weizsäcker-Kommission

Das Jubiläumsjahr ist längst vorbei. Die Uno geht in »ihr zweites halbes Jahrhundert«, wie es etwas ungelenk im englischen Titel eines Reformvorschlags heißt, der zusammen mit etlichen anderen Studien seit der 50. Ordentlichen Tagung der Generalversammlung in den Schubladen der Vereinten Nationen und ihrer Mitglieder liegt. Dort werden sie auf absehbare Zeit wohl auch bleiben. Der große Schwung für seit langem anstehende Reformen des UN-Systems, den man sich vom 50. Jahrestag erhofft hatte, ist ausgeblieben. Der Grund dafür liegt nicht in der mangelnden Unterstützung wichtiger Mitgliedstaaten für weitreichende Reformvorhaben; Italien beispielsweise hat durchaus anspruchsvolle Vorschläge unterbreitet, die auf eine grundlegende Revision der UN-Charta hinauslaufen. Die Ursache ist vielmehr in der mangelnden Unterstützung für wirklich umfassende Projekte seitens des politisch gewichtigsten Mitglieds, der Vereinigten Staaten von Amerika nämlich, zu sehen. Man mag es bedauern, aber keine Politik, die auf eine Veränderung der Grundstrukturen der Vereinten Nationen abzielt, kann ohne zumindest das Wohlwollen der USA erfolgreich sein. Gegen ihren Widerstand wäre sie von vornherein aussichtslos.

Das könnte Sie auch interessieren


  • VEREINTE NATIONEN Heft 4/1996

    VEREINTE NATIONEN Heft 4/1996

    01.08.1996

  • Vom Siegeszug einer Idee

    Vom Siegeszug einer Idee

    01.08.2004
    Fast unmittelbar vom Zeitpunkt ihrer Gründung an hoben die Vereinten Nationen das Thema ihrer eigenen Reform in schöner Regelmäßigkeit immer wieder auf ihre Tagesordnung. Seitdem schlägt sich die Weltorganisation mehr oder weniger erfolgreich durch –… mehr

  • Heft 5/2005 - 60 Jahre Vereinte Nationen

    Heft 5/2005 - 60 Jahre Vereinte Nationen

    01.05.2005

  • Szenen einer Ehe

    Die unamerikanischen UNSzenen einer Ehe

    01.08.1996
    Von allen Nationen sind die Vereinigten Staaten diejenige, die bei der Schaffung und Gestaltung der Vereinten Nationen die bedeutendste Rolle gespielt hat. Die Beziehung zwischen USA und UN ist so eng, daß man die beiden ohne weiteres als miteinander… mehr

  • IGH

    Urteil im Falle Nicaragua-USAIGH

    01.08.1986
    IGH: Urteil im Falle Nicaragua-USA - Verletzung des Interventionsverbots durch die Vereinigten Staaten festgestellt - Problematische Ausführungen zur Bildung von Völkergewohnheitsrecht (32). mehr