Menü

Die Palästinenser im Libanon (1948-1982)

Der Nahost-Konflikt hat eine historische Konstante: die Auseinandersetzung zwischen dem - gegen den Willen der Mehrheit der Bewohner auf dem Boden des ehemaligen britischen Mandatsgebietes Palästina errichteten - jüdischen Staat auf der einen Seite und den geflüchteten oder vertriebenen arabischen Einwohnern dieses Landes, den Palästinensern, auf der anderen. Der Konflikt ist weltpolitisch von größter Bedeutung; die Aussichten auf eine friedliche Lösung sind heute so düster wie eh und je. Dies, obwohl die Zahl der in dem Urkonflikt direkt Betroffenen sehr klein ist: Zählt man Israelis und Palästinenser zusammen, so beträgt die Zahl kaum mehr als zwei Drittel der Einwohnerschaft Groß-Kairos.

Der folgende Artikel zeichnet die Geschichte der Palästinenser im Libanon bis zum Vorabend der israelischen Invasion nach. Er versucht weniger eine Chronik der Ereignisse zu geben als die Strukturelemente des Kräftespiels zwischen Israelis, Palästinensern und Libanesen auf libanesischem Boden nachzuzeichnen.

Das könnte Sie auch interessieren


  • Nahost-Konflikt

    Nahost-Konflikt

    01.06.1982
    Nahost-Konflikt: Quasi-Annexion der Golanhöhen, Auseinandersetzungen im Westjordanland, Schüsse auf dem Tempelberg - Drei US-Vetos und Gastrednerflut im Sicherheitsrat - Israel laut Generalversammlung ›kein friedliebender Mitgliedstaat‹ (18). mehr

  • Nahost

    Nahost

    01.10.1974
    Nahost: Weiterer Terror und Gegenterror zwischen Palästinensern und Israel - Libanon lehnt Verantwortung ab - UN-Flugzeug abgeschossen (46). mehr

  • Nahost

    Nahost

    01.08.1973
    Nahost: Israelischer Überfall auf Libanon am 10. April 1973 - Sicherheitsratsdebatte über palästinensischen Terrorismus und israelische Aggression - Zwei Resolutionen - ICAO-Rat verurteilt Israel wegen Abschuss auf Sinai - Amerikanisches Veto… mehr

  • Frieden für Galiläa?

    Frieden für Galiläa?

    01.08.1982
    ›Frieden für Galiläa‹ nannte die israelische Regierung die jüngste Invasion des Libanon. Wie immer der ›Frieden‹ aussehen wird, für den Israel bereit war, ein anderes Land zu zerstören und Tausende von Zivilisten zu opfern - die von den Vereinten… mehr

  • Der unerfüllbare Auftrag

    Die UNIFIL als Negativbeispiel friedenssichernder Operationen der Vereinten NationenDer unerfüllbare Auftrag

    01.12.1982
    Als erstes Opfer der Operation ›Frieden für Galiläa‹ wurde die unglückliche UNIFIL, die ›Interimstruppe der Vereinten Nationen im Libanon‹, von den im Juni 1982 in den Libanon einfallenden starken und schwerbewaffneten israelischen Kräften überrollt.… mehr