Menü

Die multilateralen Übereinkommen zur Rüstungskontrolle und Abrüstung

Die folgende Tabelle gibt eine Übersicht über den aktuellen Stand der Bemühungen, durch mehrseitige völkerrechtliche Verträge dem Wettrüsten entgegenzuwirken, bestimmte Waffenarten und Kampfführungsmethoden zu ächten und einzelne Regionen ganz oder teilweise der militärischen Nutzung zu entziehen. Nicht aufgeführt sind die vorwiegend das humanitäre Kriegsvölkerrecht betreffenden vier Genfer Abkommen zum Schutze der Kriegsopfer von 1949 (156 Vertragsstaaten) und deren Zusatzprotokolle von 1977 (40 bzw. 34 Vertragsstaaten), die teilweise auch entsprechende Regelungen enthalten. Der Tabelle kann entnommen werden, welche Staaten die Abkommen unterzeichnet haben und bezüglich welcher - kraft Ratifikation oder Beitritt - die völkerrechtliche Verbindlichkeit bereits eingetreten ist. Vorbehalte und Widersprüche sind nicht genannt. Die Nummern 1 bis 11 im Kopf der Tabelle beziehen sich auf die nachstehend aufgelisteten Übereinkommen. Der Übersicht liegt das UN-Dokument A/39/454 vom 6. September 1984 zugrunde. 169 Staaten sind berücksichtigt. (Stand vom 31. Juli 1984)

Das könnte Sie auch interessieren


  • B-Waffen-Übereinkommen

    Vierte ÜberprüfungskonferenzB-Waffen-Übereinkommen

    01.02.1997
    B-Waffen-Übereinkommen: Vierte Überprüfungskonferenz - Intensive Vorbereitung - Überlegungen zu weiteren Kontrollmechanismen noch ohne Erfolg - Aufgaben an Adhoc-Gruppe übertragen. mehr

  • Verifikation läuft an

    C-Waffen-ÜbereinkommenVerifikation läuft an

    01.02.1999
    C-Waffen-Übereinkommen: OPCW voll funktionsfähig – Vertragsstaatenkonferenzen – Inspektionen und Eingangserklärungen. mehr

  • ›Standby‹: neue Wege in der Friedenssicherung

    Die Verfügungsbereitschaftsabkommen für Blauhelmeinsätze›Standby‹: neue Wege in der Friedenssicherung

    01.04.1996
    Der Ständige Vertreter Nepals bei den Vereinten Nationen zieht einen kleinen weißen Briefumschlag aus der Westentasche, übergibt ihn lächelnd dem für die Planung und Unterstützung von friedenserhaltenden Maßnahmen zuständigen Beigeordneten… mehr

  • Atomabkommen mit Iran: Kompromiss mit großem Potenzial

    Atomabkommen mit Iran: Kompromiss mit großem Potenzial

    25.08.2015
    Vor genau zehn Jahren, im August 2005, brachen die Verhandlungen über ein iranisches Atomprogramm zusammen. Die Verhandlungen zwischen den Regierungen Irans sowie Deutschlands, Frankreichs und Großbritanniens sollten den seit dem Jahr 2003… mehr

  • Brisante Überbleibsel

    Zweite Überprüfungskonferenz des UN-WaffenübereinkommensBrisante Überbleibsel

    01.05.2004
    ›Besonders grausame Waffen‹: Protokoll über explosive Kampfmittelrückstände – Verpflichtung zur Entfernung – Geltung nur für künftige Konflikte. mehr