Menü

Die junge Generation möchte mitreden

Derzeit leben rund 1,8 Milliarden Menschen im Alter zwischen zehn und 24 Jahren auf der Erde. Mit einem Anteil von knapp einem Viertel an der Weltbevölkerung sind sie die größte junge Generation, die es jemals gab. Fast 90 Prozent von ihnen leben in Entwicklungsländern, in denen sie einen Großteil der Bevölkerung ausmachen.

Diese Zahlen, die UN-Generalsekretär António Guterres im Rahmen der neuen Jugendstrategie 2030 der Vereinten Nationen im September vorstellte, sind ein Beleg dafür, warum die Interessen junger Menschen internationale Berücksichtigung finden müssen. Aus diesem Grund widmet sich diese Ausgabe Jugendfragen und lässt im Heft 5/2018 der Zeitschrift VEREINTE NATIONEN vor allem junge Autorinnen und Autoren zu Wort kommen.

Die Gesandte des UN-Generalsekretärs für die Jugend Jayathma Wickramanayake spricht im Interview über die Interessen der jungen Generation und die Verpflichtung der UN, junge Menschen glaubwürdig zu vertreten. Dies gilt auch für das Thema Jugend, Frieden und Sicherheit, mit dem sich Hajer Sharief in ihrem Standpunkt beschäftigt.  wie wichtig es ist, junge Menschen in die Friedens- und Sicherheitsagenda der UN einzubeziehen. Susanne Fries-Gaier und Heidrun Fritze diskutieren die Wirkung des UN-Jugenddelegiertenprogramms. Die ›Drei Fragen an‹ richten sich an Antonia Kuhn und Lukas Georg Schlapp, die als deutsche Jugenddelegierte zur UN-Generalversammlung und zur Kommission für soziale Entwicklung (CSocD) nach New York reisen und die Interessen junger Menschen vertreten. Simon Bettighofer und Katinka Koke stellen das noch neue, weltweite Netzwerk ›Young UN: Agents for Change‹ vor und erörtern dessen Möglichkeiten aber auch Grenzen. Die ersten deutschen Jugendbeobachterinnen bei der Kommission für die Rechtsstellung der Frau (CSW), Eva Ritte und Tiaji Sio, sind in ihrem Standpunkt der Meinung, dass Jugendliche auch dort mehr Gehör finden müssen.

Das könnte Sie auch interessieren


  • Jugenddelegierte für Nachhaltige Entwicklung beim HLPF

    16.07.2015
    Jasmin Burgermeister und Rupert Heindl sind die momentanen Jugenddelegierten für nachhaltige Entwicklung. Gerade erst waren sie in New York beim High Level Political Forum on Sustainable Devleopment und haben die deutsche Delegation zu allen Fragen… mehr

  • Jugend im globalen Diskurs - Chancen und Herausforderungen in den Vereinten Nationen

    20.11.2014
    Etwa die Hälfte der Weltbevölkerung ist unter 25 Jahren alt. Damit ist es die größte Generation junger Menschen, die je auf unserem Planeten gelebt hat. Doch was bedeutet dies eigentlich für unser globales Miteinander und ihre Repräsentation in den… mehr

  • Jugend in den Vereinten Nationen

    Ein PraxisberichtJugend in den Vereinten Nationen

    14.04.2008
    Internationale Erklärungen und Abkommen zum Thema Jugend oder die Beteiligungsmöglichkeiten Jugendlicher an der Ausarbeitung relevanter UN-Dokumente sind weitgehend unbekannt. Um die Beteiligungsmöglichkeiten zu verbessern, empfahlen die Vereinten… mehr

  • Junge Stimmen für die Vereinten Nationen

    VEREINTE NATIONEN HEFT 5/2018Junge Stimmen für die Vereinten Nationen

    01.10.2018
    Heft 5/2018 der Zeitschrift VEREINTE NATIONEN widmet sich Jugendfragen und lässt vor allem junge Autorinnen und Autoren zu Wort kommen. mehr

  • Mitgestaltung oder Scheinpartizipation der Jugend?

    Mitgestaltung oder Scheinpartizipation der Jugend?

    01.10.2018
    Die Weltbevölkerung wird immer jünger. Die Vereinten Nationen und ihre Mitgliedstaaten haben erkannt, dass junge Menschen in politische Entscheidungsprozesse einbezogen werden sollten, da sie von heutigen Entscheidungen in der Zukunft direkt… mehr