Menü

Die Definition der Aggression - ein Instrument für den Sicherheitsrat

Der Zweite Weltkrieg begann mit der Lüge, Polen habe mit regulären Streitkräften zuerst auf deutschem Reichsgebiet geschossen; nun werde »zurückgeschossen«. Die Sowjetunion bemäntelte ihr militärisches Eingreifen in Ungarn und der CSSR mit »Einladungen«, die USA bedurften des Zwischenfalls im Golf von Tongking, um den massiven Einsatz ihrer Macht in Vietnam zu rechtfertigen. Wenige Beispiele genügen für den Nachweis, dass eine allgemeine Scheu besteht, Kriege und gewaltsame Interventionen als Frucht eigener politischer Entscheidung offen zu bekennen, sei es nach innen oder vor den Augen einer durch die modernen Nachrichtenmittel erschlossenen Weltöffentlichkeit.

Das könnte Sie auch interessieren


  • Völkerrecht ist kein Zweiklassenrecht

    Der Irak-Krieg und seine FolgenVölkerrecht ist kein Zweiklassenrecht

    01.04.2003
    Der Krieg in Irak hat, wie unschwer vorauszusehen war, mit einem Sieg der amerikanisch-britischen Militärkoalition geendet. Die Folgen des Krieges aber werden noch einen langen Nachhall haben. Es geht nicht nur um die Wiederherstellung von Ordnung… mehr

  • Einmischen oder Heraushalten

    Welt(macht)politik und Vereinte NationenEinmischen oder Heraushalten

    01.08.2004
    Die Neugestaltung des transatlantischen Verhältnisses auf der Grundlage des Völkerrechts und der Akzeptanz der »Werte und Bestimmungen der Charta der Vereinten Nationen als Handlungsmaxime« fordert die am 16. April 2004 veröffentlichte ›Duisburger… mehr

  • Menschenrechte und humanitäre Interventionen

    Menschenrechte und humanitäre Interventionen

    26.08.2011
    Besprechung von: Falko Grube: Menschenrechte als Ideologie. Die Rolle der Menschenrechte bei der Legitimation militärischer Interventionen, Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft 2010 mehr

  • Private im Fadenkreuz des Sicherheitsrats

    Zu der Terrorliste des UN-Sicherheitsrats, weißen Rittern und verpassten ChancenPrivate im Fadenkreuz des Sicherheitsrats

    15.06.2009
    Im Rahmen der Terrorismusbekämpfung trifft der Sicherheitsrat auch Maßnahmen gegen verdächtige Privatpersonen. Insbesondere das Einfrieren von Vermögenswerten und die Beschränkung der Bewegungsfreiheit haben einschneidende Folgen. Da die… mehr

  • Der Goldstone-Bericht zum Gaza-Krieg 2008/2009 aus Sicht des Völkerrechts

    Der Goldstone-Bericht zum Gaza-Krieg 2008/2009 aus Sicht des Völkerrechts

    18.12.2010
    Der Goldstone-Bericht zum Gaza-Krieg des Jahres 2008/2009 hat schon vor seinem Erscheinen für Kontroversen gesorgt. Israel und andere Staaten haben die von den UN eingesetzte Untersuchungskommission als einseitig kritisiert und es abgelehnt, mit ihr… mehr