Menü

Der Kampf um Einflusssphären ist unzeitgemäß Bericht des Generalsekretärs über die Arbeit der Organisation für die 33. Generalversammlung

Im vergangenen Jahr waren die Vereinten Nationen aktiv mit einer größeren Zahl und Vielfalt von Problemen befasst als je zuvor in ihrer Geschichte. Gemessen in Arbeitsstunden, Sitzungen oder Reisen war es ihr bisher aktivstes und arbeitsreichstes Jahr. Manche ihrer wichtigsten Aktivitäten sollen zwar eher das Schlimmste verhindern als spektakuläre Lösungen erzielen, die Vereinten Nationen haben jedoch in diesem Jahr bei manchen außerordentlich schwierigen Problemen auch erkennbare Fortschritte erzielt. Das pragmatische und realistische Herangehen an die Lösung von Problemen, das sich in den letzten Jahren herauszubilden begann, hat zu praktischen Ergebnissen geführt, an denen die Organisation ihre Möglichkeiten zu demonstrieren und ihre Fähigkeiten zu entwickeln vermag. Sowohl für die Fragen, um die es geht, als auch für die Zukunft der Vereinten Nationen ist dies gleichermaßen erfreulich.

Das könnte Sie auch interessieren


  • Noble Bescheidenheit

    Generalsekretär: Bericht für die 57. GeneralversammlungNoble Bescheidenheit

    01.12.2002
    Generalsekretär: Bericht für die 57. Generalversammlung – Nach dem 11. September – Neubeginn in Afghanistan und Osttimor – Zentrale Aufgabe Armutsbeseitigung – Römisches Statut. mehr

  • Kein Glanzstück

    Generalsekretär: Bericht für die 56. GeneralversammlungKein Glanzstück

    01.02.2002
    Generalsekretär: Bericht für die 56. Generalversammlung – Sorge um Rüstungskontrolle und Umwelt – Hoffen auf Inkrafttreten des Römischen Statuts – Sanierung des UN-Gebäudes. mehr

  • Wegweiser

    Bericht des GeneralsekretärsWegweiser

    01.12.2001
    Generalsekretär: Verfolgung der Ziele des Millenniums-Gipfels – Zielvorgaben in Sachen Bekämpfung der Armut und Herrschaft des Rechts – Zieldatum 2015 – 0,7- Prozent-Ziel bekräftigt. mehr

  • Kultur der Vorbeugung

    Generalsekretär: Bericht für die 54. GeneralversammlungKultur der Vorbeugung

    01.12.1999
    Generalsekretär: Bericht für die 54. Generalversammlung – Naturkatastrophen nicht gekannten Ausmaßes – Menschenrechte und Souveränität – UN-Präsenz im Internet – Enttäuschung über Mitgliedstaaten. mehr

  • Identitätspolitik als Reflex und Gefahr

    Generalsekretär: Bericht für die 52. GeneralversammlungIdentitätspolitik als Reflex und Gefahr

    01.02.1998
    Generalsekretär: Bericht für die 52. Generalversammlung - Globalisierung und Fragmentierung - Zivilgesellschaft als Partner der Weltorganisation - Problem der leichten Verfügbarkeit konventioneller Waffen. mehr