Menü

Chinas Vertretung in den Vereinten Nationen

China gehört zu den Gründerstaaten der Vereinten Nationen; es war in San Franzisko bei der Annahme der Charter und es gehört als Großmacht dem Sicherheitsrat an. Obwohl damals die Erhebung Chinas zum »ständigen Mitglied« des Rates als ungerechtfertigt kritisiert wurde, hat der Gang der Ereignisse doch diese Entscheidung bestätigt: alle ständigen Mitglieder des Sicherheitsrates sind Atommächte und alle Atommächte sind ständige Mitglieder. Unter diesen fünf aber ist China als einziges Land nicht durch diejenige Regierung vertreten, die nukleare Waffen besitzt, sondern durch eine Exilregierung, die seit 17 Jahren auf einer Insel, durch eine 150 Kilometer breite Wasserstraße vom Festlande getrennt, residiert.

Das könnte Sie auch interessieren


  • Auf dem Bild sind Militärfahrzeuge zu sehen, die am Victory Day in Nordkorea durch die Straßen fahren.

    Nordkorea: Kann die Eskalationsspirale beendet werden?

    04.07.2016
    Erneut flammt der Konflikt zwischen Nordkorea und der internationalen Staatengemeinschaft auf. Machthaber Kim Jong-un zeigt sich unnachgiebig und provozierte kürzlich wieder mit Raketentests. Zurück bleibt die Angst vor einem weiteren Ausbau des… mehr

  • Heft 4/2005

    Heft 4/2005

    01.04.2005

  • Die Vetos im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen 1991–2010

    Die Vetos im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen 1991–2010

    01.05.2011
    Die Bedeutung und Wirkmächtigkeit des Vetorechts der ständigen Mitglieder im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen ist auch im 66. Jahr des Bestehens der Organisation ungebrochen. Eine Untersuchung der im Rat eingelegten Vetos ist immer auch… mehr

  • VEREINTE NATIONEN Heft 4/1999

    VEREINTE NATIONEN Heft 4/1999

    01.08.1999

  • Der stille Teilhaber

    China zwischen Eigeninteresse und KooperationsbereitschaftDer stille Teilhaber

    01.08.1999
    Als am 10. Juni ein Vertreter Chinas am Sitz der Vereinten Nationen vor die Presse trat, um die Haltung Beijings zur Kosovo-Resolution des Sicherheitsrats zu erläutern, wies er mit Nachdruck darauf hin, daß nunmehr der Vorrang dieses Hauptorgans… mehr