Menü

Aufwind in Ottawa Anti-Personen-Minen: Übereinkommen unterzeichnet

Anti-Personen-Minen: Übereinkommen unterzeichnet - Verifikationsexperten in Königswinter - Engagement der Zivilgesellschaft - Prominente Gegner.

Das könnte Sie auch interessieren


  • ›Besonders grausame Waffen‹

    ›Besonders grausame Waffen‹

    01.02.1996
    ›Besonders grausame Waffen‹: Erste Überprüfungskonferenz der Vertragsstaaten des Übereinkommens - Noch keine Einigung über Verbot der Anti-Personen-Minen - Protokoll für bedingtes Verbot von Laserblendwaffen verabschiedet (3). mehr

  • ›Besonders grausame Waffen‹

    Wiederaufnahme der Ersten Überprüfungskonferenz›Besonders grausame Waffen‹

    01.02.1997
    ›Besonders grausame Waffen‹: Wiederaufnahme der Ersten Überprüfungskonferenz - Einschränkungen beim Gebrauch von Anti-Personen-Minen, doch kein Verbot - Revidiertes Protokoll. mehr

  • »Die UN können es sich nicht erlauben, neutral zu bleiben.«

    »Die UN können es sich nicht erlauben, neutral zu bleiben.«

    27.04.2017
    Interview mit Maina Kiai, UN-Sonderberichterstatter für Versammlungs- und Vereinigungsfreiheit, über den Handlungsraum der Zivilgesellschaft, die Bedrohung der Menschenrechte und Terrorismus, Musterstaaten und die Rolle der Vereinten Nationen. mehr

  • UN-Waffenübereinkommen

    4. Überprüfungskonferenz 2011UN-Waffenübereinkommen

    07.05.2012
    - Kein Protokoll zu Streumunition - Fortschritte bei der Wiederaufnahme der Verhandlungen über Antifahrzeugminen mehr

  • Kostengünstige Minen

    UN-Waffenübereinkommen: Zweite ÜberprüfungskonferenzKostengünstige Minen

    01.04.2002
    ›Besonders grausame Waffen‹: Zweite Überprüfungskonferenz des Übereinkommens – Ausweitung des Vertragswerks auf innere Konflikte – ›Intelligente‹ Waffen. mehr