Menü

Atomabkommen mit Iran: Kompromiss mit großem Potenzial

Vor genau zehn Jahren, im August 2005, brachen die Verhandlungen über ein iranisches Atomprogramm zusammen. Die Verhandlungen zwischen den Regierungen Irans sowie Deutschlands, Frankreichs und Großbritanniens sollten den seit dem Jahr 2003 schwelenden Nuklearkonflikt beilegen. Auf Druck der USA bestanden die drei Staaten damals darauf, dass Iran alle Uran-Anreicherungsaktivitäten dauerhaft beenden müsse. Ein iranisches Angebot, dass eine Begrenzung der Anreicherungskapazitäten vorsah, lehnten sie ab.

Das könnte Sie auch interessieren


  • Iran – auf dem Weg zur Bombe?

    Was die internationale Staatengemeinschaft tun kannIran – auf dem Weg zur Bombe?

    16.08.2010
    Eine Lösung des Atomstreits mit Iran ist nicht in Sicht. Während das Land darauf besteht, dass der Aufbau seiner nuklearen Infrastruktur einschließlich eigener Urananreicherung ausschließlich für friedliche Zwecke gedacht ist, wächst allgemein die… mehr

  • Die UN und nukleare Abrüstung

    VEREINTE NATIONEN Heft 4/2010Die UN und nukleare Abrüstung

    16.08.2010

  • 60 Jahre nuklearer Prometheus oder Sisyphos?

    60 Jahre nuklearer Prometheus oder Sisyphos?

    23.08.2017
    Die Internationale Atomenergie-Organisation (IAEA) ist nun 60 Jahre alt. Seit ihrer Gründung im Jahr 1957 soll sie einerseits die friedliche Nutzung der Kernenergie fördern und andererseits verhindern, dass die Atomenergie für militärische Zwecke… mehr

  • Neuartiges internationales Regime mit Präzedenzwirkung?

    Die Kontrolle der irakischen Rüstung durch Vereinte Nationen und IAEANeuartiges internationales Regime mit Präzedenzwirkung?

    01.04.1992
    Die militärische Niederlage Bagdads im Zweiten Golfkrieg im Februar 1991 hat keinesfalls die Gefahr des Wiederauflebens der militärischen Bedrohung durch Irak beseitigt. Weder wurde das überdimensionierte Waffenarsenal wirklich entscheidend… mehr

  • Das Paradox der nuklearen Abrüstung

    05.02.2019
    Der aktuelle Status der nuklearen Abrüstung ist polarisiert. Hier die Aufkündigung von internationalen Verträgen, und Modernisierung von Arsenalen. Dort ein neuer Vertrag zum Verbot von Atomwaffen, den eine wachsende Zahl von Staaten und die… mehr